Bikkren

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Bikkren sind ein Volk von einem Planeten in der Galaxie Manam-Turu. Die genaue Position dieser Welt ist nicht bekannt.

Erscheinungsbild

Die Körper der Bikkren sind keine Körper im eigentlichen Sinn, sondern Zellverbände aus Milliarden Einzelwesen von der Größe eines Pantoffeltierchens. Diese Einzeller bilden einen Verbund, der sich auf eine bestimmte Aufgabe spezialisiert, ohne dass das Einzelwesen selbst zum Spezialisten wird. Jeder Bikkre kann bei einer Auflösung des »Körpers« selbständig weiterexistieren und sich zu neuen Kolonien verbinden.

Ein Bikkre setzt sich aus mehreren Zellen zusammen, wie beispielsweise:

  • Denker – eine Art Schaltzentrale, das Gehirn des Zellverbundes mit 100 bis 150 Zentimetern Durchmesser
  • Auge – zuständig für die optische Orientierung
  • Reflex – zuständig für die zielgerichtete Bewegung
  • Mundfuß – für die Fortbewegung zuständig; durch Ausbildung von Pseudopodien, die auch für die Nahrungsaufnahme verwendet werden
  • Finger – bildet Pseudopodien aus
  • Bohrer – bildet Pseudopodien aus
  • Greifer – bildet Pseudopodien aus

Jeder Zellverbund besitzt ein harmonisches Gleichgewicht und ist als Kolonie allmählich gewachsen. Schließt sich eine kleinere, unintelligente Kolonie der Bikkren einem deutlich größeren Zellverbund an, werden die neuen Mitglieder behutsam in die Gesamtheit einbezogen. Unter dem Einfluss von »Denker« steigert sich die Leistungsfähigkeit.

Es gibt allerdings eine kritische Masse. Bikkren, die einen Durchmesser von drei Metern deutlich überschreiten, fallen geistig zurück und verdummen regelrecht. Ihr einziger Gedanke dreht sich nur noch um Fressen um jeden Preis und egal, was. Daher ist jeder intelligente Bikkre bestrebt, unkontrolliertes Wachstum zu vermeiden und das natürliche Maximum nicht zu überschreiten.

Der grünliche Körper ist rund und ähnelt entfernt einem abgeflachten Seeigel. Der Bikkre bewegt sich in der Art einer Schnecke auf zahlreichen Scheinfüßchen über den Boden seiner Heimatwelt. Diese Pseudopodien dienen auch zur Nahrungsaufnahme, wobei die Fress- und Transportzellen Pflanzen mit ihrer Radula abraspeln.

Charakterisierung

Fortpflanzung und Kindheit sind bei den Bikkren tabuisiert. Die Erwachsenen haben daraus ein Trauma entwickelt. Kleine Bikkren, deren Durchmesser unter 40 Zentimetern liegt, folgen blind dem Fresstrieb. Sie raspeln jedes grüne Hälmchen ab, verschmähen dabei auch nicht Tiere, die sie erbeuten können und machen auch vor ihren eigenen Artgenossen nicht halt. Ein erwachsener Bikkre verdrängt dies. Aus Angst vor Kannibalismus ernähren sie sich ausschließlich von Pflanzen.

Die poetisch klingenden Namen der Bikkren rühren daher, dass sich jede Kolonie den Namen dessen gibt, was sie als erstes bewusst wahrnimmt.

Bekannte Bikkren

Geschichte

Durch die Erfindung einer einfachen Holzmühle war es Strahlender Sonne gelungen, das Nahrungsproblem der Bikkren kurzfristig zu lösen. Auf Initiative von Murmelnder Bach wurden Wäldchen angelegt, um den Nachschub an Bäumen zu sichern. Diese Anlagen wurden mit Mauern umgeben, um sie vor den hungrigen kleineren Bikkren zu schützen.

Eine unangenehme Nebenerscheinung war die beinahe explosionsartige Vermehrung der Bevölkerung. Es konnten durch das »Baumbrot« nun auch bisher öde und unzugängliche Landstriche besiedelt werden. Die einst bodenständigen Bikkren wurden zu Nomaden, stets auf der Suche nach Pflanzen und Bäumen, die sie mit transportablen Holzmühlen verwerteten. Selbstangelegte Höhlen und Iglus aus Gestein wurden errichtet. Es war aber abzusehen, dass das Volk der Bikkren dem Untergang geweiht war.

Im Jahre 3819 war die Bevölkerungszahl so stark angewachsen, dass sich die Flora ihrer Heimatwelt nicht mehr genügend erholen konnte, um ausreichend pflanzliche Nahrung anzubieten. Wenn die Bikkren an Masse verloren, schrumpfte auch ihre Intelligenz. Bei einem Durchmesser von weniger als 50 Zentimetern setzt eine Verdummung ein. Dadurch hielt der Kannibalismus wieder Einzug.

Die Ankunft von Vertretern des Neuen Konzils bot den Bikkren eine Chance. Sie verkauften die Bodenschätze ihrer Heimatwelt an die Hyptons und erhielten im Gegenzug Nahrungsmittel. Strahlende Sonne und Murmelnder Bach hatten Vorbehalte, ob in der Fertigkost und den Nährlösungen tatsächlich nur pflanzliche Stoffe enthalten waren. Dabei wuchs das Misstrauen der Bikkren gegen die Hyptons und ihre Stahlmänner.

Die Bikkren wurden eingeladen, die Produktionsstätten zu besuchen, um dort selbst zu überprüfen, dass tatsächlich nur vegetarische Stoffe verarbeitet wurden. Den Bikkren wurde die YAMOTSAJJA zur Verfügung gestellt, um die Reise zu fremden Planeten bewerkstelligen zu können.

Quelle

Atlan 741