Daubert Eviglich

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Venusier Daubert Eviglich war Leiter der SteDat, der privaten Polizei des Syndikats der Kristallfischer.

Erscheinungsbild

Daubert Eviglich war zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß und hatte eine kompakte Statur. Der stiernackige Eindruck wurde durch sein kantiges Gesicht und die rasierte Glatze noch verstärkt. Seine Haut hatte die für Venusier typische blassblaue Farbe. (PR-Jupiter 10)

Paragabe

Durch den Konsum der Droge Tau-acht erlangte er die Gabe der Telekinese. (PR-Jupiter 10)

Charakterisierung

Er wirkte selbstsicher, kühl und überheblich. (PR-Jupiter 10)

Geschichte

Im Jahre 1461 NGZ war Daubert Eviglich Leiter der SteDat auf dem Jupitermond Ganymed und damit eine der mächtigsten Personen innerhalb des Syndikats der Kristallfischer. (PR-Jupiter 6) Er war zu diesem Zeitpunkte etwa 60 Jahre alt. (PR-Jupiter 10)

Als Ganymed unter anderem durch den Einfluss des auf dem Mond aufgetauchten Gravitonen-Effektors auf Jupiter zu stürzen drohte, befahl Daubert Eviglich seinen Einsatzkräften Galileo City von der Außenwelt abzuriegeln. Er wollte damit zum einen verhindern, dass die Bewohner von dem Mond flohen und zum anderen Reginald Bull davon abhalten, den Gravitonen-Effektor zu zerstören. Grund für sein Verhalten war die Sucht nach Tau-acht, durch die er sich der Gruppe der Honovin zugehörig fühlte. Er war der Überzeugung, dass Oread Quantrill, der Anführer der Honovin, ihn in eine glänzende neue Zukunft innerhalb der Schwarzen Festung mitnehmen würde. (PR-Jupiter 10)

Als die Sicherheitskräfte Galileo Citys die Zentrale der SteDat im Isidor-Bondoc-Building angriffen, war Reginald Bull mit von der Partie. Nach erbitterten Kämpfen im Gebäude gelang es dem Unsterblichen, in einem nicht in den Plänen verzeichneten Gang in den Bereich der SteDat einzudringen. Dort kam es zum Kampf mit Daubert Eviglich. (PR-Jupiter 10)

Der Venusier stellte sich als trainierter Nahkämpfer heraus, der Reginald Bull schwer zusetzte. Trotzdem behielt dieser aufgrund seiner in Jahrhunderten gewonnenen Erfahrung die Oberhand. Als der SteDat-Chef erkannte, dass er unterliegen würde, griff er Bull telekinetisch an und versuchte dessen Herz anzuhalten. Der Residenz-Minister konnte im letzten Moment nach seinem zuvor fallen gelassenen Desintegrator greifen und erschoss Eviglich. (PR-Jupiter 10)

Quellen

PR-Jupiter 6, PR-Jupiter 10