GAL-LK 5

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die GAL-LK 5 war ein Beiboot der GALBRAITH DEIGHTON V.

Technische Details

Es handelte sich um einen Leichten Kreuzer mit 100 Meter Durchmesser. (PR 2809)

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Die GAL-LK 5 war einer der Leichten Kreuzer der GALBRAITH DEIGHTON V, die am 28. März des Jahres 1518 NGZ während der Raumschlacht mit drei tiuphorischen Sterngewerken im Pharyxsystem zum Einsatz kam. (PR 2809)

Einen Tag später war die GAL-LK 5, ebenso wie alle anderen Beiboote und die GALBRAITH DEIGHTON V selbst, von der Infiltrierung des Logikpositronikverbundes des Trägerschiffes betroffen. Die Indoktrinatoren der Tiuphoren brachten den LPV unter ihre Kontrolle und dieser versuchte die Besatzung der GALBRAITH DEIGHTON V gefangen zu nehmen. Auch die Mannschaft der GAL-LK 5 hatte mit Fehlfunktionen der positronischen Systeme zu kämpfen. Unter anderem wurde der Ortungsoffizier Adarin Hollt während eines Aufenthalts in einer Relaxa-Kabine schwer verletzt und musste in die Medostation der GALBRAITH DEIGHTON V eingeliefert werden. (PR 2809)

Später forderte Anna Patoman, die Kommandantin der GALBRAITH DEIGHTON V, unter anderem die Besatzung der GAL-LK 5 auf, sich in der Zentralkugel des Omniträgers zu versammeln, was diese umgehend befolgte. Auch Adarin Hollt wurde aus der Bordklinik dorthin verlegt. (PR 2809)

Quelle

PR 2809