Lymphosarkom

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ein Lymphosarkom ist eine Form von Lymphdrüsenkrebs unter den Lemuriden. Eine besonders schwere Form davon ist der Typ F Arkon, den selbst die Aras nicht zu heilen vermögen.

Medizinisches

Ein Sarkom ist ein bösartiger Tumor des Bindegewebes - nur etwa 20% aller Krebserkrankungen sind Sarkome, im Gegensatz zu den überwiegenden Karzinomen.

Das Lymphosarkom F Arkon (als Ls F Arkon abgekürzt) tritt in Verbindung mit einer hyperplastischen Systemerkrankung auf. Der Buchstabe F steht für die Gefährlichkeit der Erkrankung, das Wort Arkon für die Abstammung des Patienten - also arkonidischstämmig. Verursacht wird die Erkrankung durch krankhafte Granulozyten des Typs R Arkon, die Bestandteile eines lebensverlängernden, araischen Medikaments sind. Dieses Medikament arbeitet auf der Basis einer gesteuerten Wucherung. Bei Arkoniden, von denen ohnehin viele kulturell bedingt zur Leukämie neigen, kann dieser Tumor sehr schnell zum Tod führen.

Bekannte Patienten

Der berühmte Galaktische Mediziner Uut-Gin, Spezialist auf dem Gebiet der Hirnrindenreflexe, erlag seinem Sarkom F Arkon im September 2043. Drei Wochen später wurde die gleiche Krankheit im fortgeschrittenen Verlauf bei Thora da Zoltral diagnostiziert, was bei terranischen Ärzten einen Schock auslöste.

Reginald Bull empfahl seinem Freund Perry Rhodan, den Kauf von Raumschiffen des Robotregenten von Thora abwickeln zu lassen - als Therapie, die bei der deprimierten Schwerkranken alle Lebensgeister wecken sollte. Der Hämatologe Dr. Villnoess und sein Kollege Dr. Manoli rieten nicht ab. Thora, die noch eine Lebenserwartung von einem halben Jahr hatte, flog mit der BURMA nach Mutral, wo der Robotregent den Abgesandten Rhodans eine Falle stellte. Nach der Flucht wurde Thora von einem Ara erschossen. Die begleitenden terranischen Mediziner Dr. Brain und Dr. Elslow hatten bei der Arkonidin zuvor eine wesentliche Verbesserung des äußerlichen Zustands wie auch des Zellgewebes festgestellt.

Orcast XXI., Imperator von Arkon starb 2003 an Lymphsarkom. (Blauband 14)

Orcast XXII., sein Nachfolger, starb 2017 an Leukämie. (Blauband 14)

Quellen