Milltonnen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Arkonide Milltonnen war im Jahre 1402 NGZ ein erfahrener Kralasene.

Erscheinungsbild

Der Kralasene war überdurchschnittlich groß gewachsen. Er besaß eine sonore Stimme. (PR-Arkon 8)

Charakterisierung

In Krisensituationen war er in der Lage, mehrere Tage hintereinander ununterbrochen Dienst zu versehen, ohne Müdigkeitserscheinungen zu zeigen. Die Unerfahreneren unter seinen Untergebenen munkelten, dass er möglicherweise illegale Präparate zu sich nahm. Dafür ging Milltonnen seinen Untergebenen gegenüber auch immer recht sparsam mit Lob um. (PR-Arkon 8)

Geschichte

Im Jahre 1402 NGZ war Milltonnen schon ein alter, erfahrener Kralasene, der der Reserve angehörte. Im Juni 1402 NGZ wurde Milltonnen reaktiviert und mit einer Gruppe unerfahrener Kralasenen kurzfristig zum persönlichen Schutz des arkonidischen Imperators Bostich I. abgestellt. Dazu reisten Bostich und die Kralasenen zur Treib-Insel Vits auf Aralon, wo die Kralasenen Bostich beschützen sollten, während Mediker der Aras Bostichs auf Archetz erlittene Verletzungen behandelten. Zu Milltonnens Untergebenen gehörten die Kralasenen Sheama da Zahrt und Onla on Dubes. (PR-Arkon 8)

Als Vits dann angegriffen wurde und man versuchte, Bostich in Sicherheit zu bringen, bröckelte Milltonnens Selbstsicherheit, und er wirkte furchtsam und mit der Situation überfordert. So konnten weder er noch die anderen anwesenden Kralasenen oder die zusätzlichen Sicherheitskräfte der Firma Ersk'Ikob'I verhindern, dass Bostich von Ronald Tekener und Shallowain entführt wurde. (PR-Arkon 8)

Anmerkung: Ob Milltonnen das gleiche Schicksal einer unehrenhaften Entlassung aus den Diensten der Kralasenen widerfuhr wie Sheama da Zahrt, ist nicht bekannt.

Quelle

PR-Arkon 8