Prospektoren-Kreuzer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR2309.jpg
Heft: PR 2309
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Die Prospektoren-Kreuzer sind Raumschiffe, die von den Kolonnen-Prospektoren zur Erkundung und zum Abbau von Rohstoffen verwendet werden.

Aufbau

Die Raumer bestehen aus zwei aneinandergeflanschten Raketenkörpern, die mit einem stark bauchigen Mittelstück, das von ihnen durchstoßen wird, verbunden sind. Die Raumer wirken primitiv, so als wären sie behelfsmäßig aus diversen Modulen zusammengesetzt worden. Dieser Eindruck gilt vor allem für das Mittelstück, was den Eindruck erweckt, als wären die Raketenkörper ursprünglich eigenständige Raumschiffe gewesen. Die Hüllenfarbe ist schwarz, auch Decks und Wände sind in dieser Farbe gehalten. Die Besatzung besteht aus Charnaz Bakr.

Die Konstruktionen haben eine Gesamtlänge von 1400 Metern. Die Raketenkörper haben einen Durchmesser von 200 Metern, sie sitzen mit 160 Metern Abstand voneinander im Mittelteil. Dieses hat eine Breite von 600 Metern, es ist jeweils 220 Meter hoch und tief.

Die Prospektoren-Raumer sind in der Lage, künstliche Gravitationsfelder zu erzeugen, die die Stärke von planetaren Gravitationsfeldern erreichen. Auf diese Weise können sie sich zumindest vorübergehend vor dem Strukturgestöber der Charon-Wolke schützen. Die Raumer sind mit Dunkelfeld-Projektoren und Potenzialwerfern ausgerüstet. Ihre Sublicht- und Überlichttriebwerke haben nur ein geringes Leistungsvermögen und eine Reichweite von lediglich 20.000 bis 30.000 Lichtjahren. Sie sind lediglich Beiboote weit größerer Trägerschiffe, der TRAICAH-Fabriken.

Bekannte Prospektoren-Kreuzer

Quelle

PR 2309