Reinke

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Captain Reinke war im Dezember 2435 Führer eines Spezialkommandos auf Danger XIV. (PR 320, S. 36)

Erscheinungsbild

Captain Reinke war ein typischer Terraner. (PR 320)

Charakterisierung

Er war ein bewährter Offizier, aber auch ein Draufgänger, und hatte schon etliche Orden für seine Einsätze bekommen. (PR 320, S. 36)

Geschichte

Am 10. Dezember 2435 landete Captain Reinke mit seinem fünfköpfigen Team auf Danger XIV in der Nähe eines deaktivierten Abwehrforts. Er hatte den Auftrag, nach einem Eingang in den Planeten zu suchen. Während sie das Innere des Gebäudes erkundeten, zerschoss ein Strahlgeschütz auf dem Dach des Gebäudes ihren Gleiter. Um weiteren Schaden zu verhindern, zerstörten sie das Geschütz. Als das Team einen Zugang zu den unterirdischen Anlagen gefunden hatte, erkundeten Captain Reinke und Leutnant Bock das Innere, während die anderen maximal zwei Stunden auf sie warten sollten. (PR 320, S. 36-40)

Captain Reinke und Leutnant Bock fuhren etwa 10 Kilometer in die Tiefe und wurden überfallartig von den Hypnokristallen übernommen. Ihr Auftrag lautete, nun eine Steuerzentrale der Abwehrforts zu besetzen und alles zu vernichten, was sich an der Oberfläche des Planeten den Abwehrforts nähern sollte. (PR 320, S. 41)

Von einem zum anderen Augenblick fiel der hypnotische Einfluss von ihnen ab und die beiden begaben sich wieder an die Oberfläche des Planeten. Kurze Zeit später landete ein Gleiter, aus dem die anderen vier Teammitglieder ausstiegen. Captain Reinke bekam jetzt den Auftrag, mit dem Team bis zum Mutterkristall vorzustoßen. Als sie an einer Steuerzentrale vorbeikamen, stellten sie fest, dass die Besatzung aus Perlians gestorben war. Deren Zeitaugen mussten mit dem Einstellen der Hypnoseimpuse des Mutterkristalls geplatzt sein. Bald darauf fanden sie auch den Mutterkristall, der jetzt aber tot war und nur noch aus Howalgonium bestand. Ihre Entdeckung meldete Captain Reinke an seine vorgesetzte Stelle und bekam im Gegenzug den Auftrag zurückzukehren. (PR 320, S. 46-51)

Auf dem Rückweg fanden sie eine energetische Steuerzentrale und bekamen von ihrer vorgesetzten Stelle den Auftrag, diese zu zerstören. Als die Bomben mit einer Zeitverzögerung von 40 Minuten gerade gelegt waren, wurde das Team blitzartig von affenähnlichen Wesen überfallen und an einen seltsamen Ort gebracht. Von der Zeit des Transportes her konnten sie sich nicht an der Oberfläche befinden, und doch sahen sie eine Sonne, blauen Himmel, Wälder und Wiesen. Bei der Überprüfung der Pflanzen stellten sie fest, dass diese echt sein mussten. Als die Bomben hochgingen, verschwand alles, was sie an Natur empfanden und wich einer Höhle. Ohne größere Schwierigkeiten konnten sie sich aus der Höhle befreien und auf den Rückweg machen. Die affenähnlichen Geschöpfe sahen sie nicht wieder. (PR 320, S. 52-59)

Quelle

PR 320