Rogga Amadin

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Rogga Amadin war ein Freihändler und stand im Jahre 2425 im Rang eines Edelmanns.

Geschichte

Um das Jahr 2415 besuchte Rogga Amadin erstmals das System von Launis Stern, gut ein Jahr nachdem die Freihändler die Eingeborenen des Planeten Ternillon entdeckt hatten. (PR-TB 96 II, S. 112–113)

Knapp zehn Jahre später flog Amadin mit seinem Raumschiff NYMPHE einen Einsatz in diesem System, um Fürst Anfir Cryjonon und Professor Edwin Farkas aus einem Gefängnis auf Ternillon zu befreien. Die Flucht gelang und die NYMPHE nahm die beiden auf. Da Rogga Amadin als Edelmann im Rang unter Cryjonon stand, musste er das Kommando an diesen abtreten und entgegen seinen Absichten den Planeten Umtar ansteuern. Samantha Lund, Kaiserin des Goldenen Imperiums, wollte die dortige Erfindermesse besuchen. Cryjonon hoffte, während dieser Veranstaltung an sie heranzukommen. (PR-TB 96 II, S. 113–114)

Anmerkung: Der Zeitpunkt ihrer Flucht ist nicht datiert. Farkas kam gegen Ende Februar 2424 nach Ternillon; Anfang Januar 2425 waren er und Cryjonon auf Umtar. (PR-TB 96 II, S. 88–91)

Anfir Cryjonon erlitt auf Umtar nicht nur eine Schlappe, sondern wurde schwer verletzt. Nach seiner Genesung steuerte die NYMPHE gegen Ende Januar/Anfang Februar 2425 wieder Launis Stern an. An Bord befand sich Michael Rhodan, der bei dieser Gelegenheit seinen Freund Slim Buru aus den Fängen des Generalgouverneurs Burkin Jefferson befreien wollte. Rogga Amadin, jetzt Erster Offizier, weihte Rhodan in die Geschichte Ternillons und des Goldenen Imperiums ein. (PR-TB 96 II, S. 106–114)

Eine Flotte von 200 Walzenraumschiffen der Springer beschützte das System. Die NYMPHE tauchte im Ortungsschutz der Sonne unter, während ein Einsatzkommando von zehn Personen mit einem Beiboot auf Ternillon landete. Rogga Amadin blieb an Bord, um im Notfall eine bereitstehende Flotte der Freihändler zur Unterstützung herbeizurufen. (PR-TB 96 II, S. 113–114)

Quelle

PR-TB 96