Rusufer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Rusufer sind die umweltangepasste humanoiden Bewohner des Planeten Rusuf in der Milchstraße.

Erscheinungsbild

Rusufer stammen von arkonidischen Siedlern ab und sind absolut menschenähnlich. Sie entwickelten aufgrund der höheren Schwerkraft ihres Planeten (auf Rusuf herrscht eine Schwerkraft von 1,42 g) im Verlauf mehrerer Generationen einen stämmigeren Körperbau mit einem aufgewölbten Brustkorb, ein robusteres Knochengerüst und eine allgemein stärkere Konstitution.

Geschichte

Rusuf wurde schon vor Jahrtausenden von den Arkoniden besiedelt. Im Gegensatz zum arkonidischen Stammvolk waren bei den Rusufern aber keinerlei Anzeichen einer Degeneration feststellbar.

Bis zum Jahre 1982 gab es auf Rusuf einen Stützpunkt der Springer.

Später wurde eine Garnison des Solaren Imperiums eingerichtet. Sie wurde im Jahre 2041, als Thomas Cardif nach Rusuf versetzt wurde, von Julian Tifflor befehligt. Thora Rhodan wurde bei einem Besuch der Garnison von Springern im Auftrag des Robotregenten entführt. (PR 67)

...

Nach dem Ende des Solaren Imperiums trat Rusuf der Liga Freier Terraner bei.

...

Die LFT-Welt Doo XIII wurde ab 135 NGZ gemeinsam von Terranern und Rusufern besiedelt. Die umweltangepassten Siedler, die aus dieser Vermischung hervorgehen, werden Dookies genannt. (PR 2016)

...

Der Rusuf'athor, der Regierungschef von Rusuf, nahm im Februar 1344 NGZ an der Aufbaukonferenz der Völker auf Terra teil. (PR 2300)

Quellen

PR 67, PR 2016, PR 2300