Stummrufer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Stummrufer waren in den subplanetaren Kavernen Sheheenas (Medusas) heimische Lebewesen.

Anmerkung: In PR 2827 wird die Bezeichnung »Stummrufer« für diese Wesen nicht verwendet. Sie werden stets als »Khold« oder »Kholds« bezeichnet. Es ist unklar, ob im Jahre 1518 NGZ nur noch der Stamm Khold existiert oder ob die Bezeichnung des Stammes für das ganze Volk übernommen wurde.

Erscheinungsbild

Die Flugwesen erinnerten an terranische Fledermäuse und verfügten wie diese über eine natürliche Echolot-Ortung. Sie konnten auch Töne im für Laren hörbaren Bereich ausstoßen, mit denen sie untereinander kommunizierten. Sie wurden etwa einen Meter groß. (PR 2817, S. 41)

Stummrufer hatten ledrige Schwingen mit vierfingrigen Krallen, große Augen und spitz zulaufende Münder mit stumpfen Zähnen. (PR 2827)

Charakterisierung

Im Jahre 20.103.191 v. Chr. bestand bei den larischen Wissenschaftlern aus Brea-Sils Team, die die Kavernenwelt Sheheenas zu einem Lebensraum für die Kerouten umgestalteten, Uneinigkeit über die Frage, ob die Stummrufer als halbintelligent eingestuft werden konnten. (PR 2817, S. 41) 101.023 Jahre nach der Versetzung Sheheenas durch eine Purpur-Teufe, bei der viele Jahrmillionen praktisch in Nullzeit übersprungen wurden, waren die Stummrufer zumindest halbintelligent. Sie konnten mit den Kerouten reden und wurden von diesen als kindliche Freunde betrachtet. Die Kerouten hielten sie für naiv, aber liebenswert. (PR 2827)

Die Stummrufer lebten in subplanetaren Gewölbehöhlen, die sie mühsam immer weiter vergrößerten. Es gab verschiedene Stämme der Stummrufer. Die ältesten und edelsten lebten in den größten Hauskammern in einem Teil von Brea-Sils Land, der als Steinland bezeichnet wurde. Der möglicherweise älteste Stamm war der Stamm Khold. Jeder Stamm hatte einen Patriarchen. Diese Ältesten wurden als Tiefste bezeichnet. (PR 2817, S. 41)

Bekannte Stummrufer

Geschichte

Bei seinem Besuch in der Kavernenwelt Sheheenas im Jahre 20.103.191 v. Chr. erhielt Perry Rhodan von Brea-Sil einige Informationen über diese Umgebung und ihre Bewohner. Dazu gehörten auch die Stummrufer. (PR 2817, S. 41)

Im Jahre 1518 NGZ (für die Bewohner Sheheenas waren infolge der Versetzung durch die Purpur-Teufe »nur« 101.023 vergangen) lebten Stummrufer und Kerouten friedlich zusammen. Als Viccor Bughassidow und Jatin als Gäste der Kerouten in Neu Kerout weilten, wurden sie von Cuym aufgesucht. Der Khold teilte ihnen mit, dass die Kerouten versuchen würden, die Neuankömmlinge für ihre eigenen Zwecke einzuspannen. Der Keroute Toypegg bestätigte das. Er führte Bughassidow und Jatin in die Kammer des Unnahbaren. Cuym ging hierbei lieber nicht mit. (PR 2827)

Quellen

PR 2817, PR 2827