Tlunx

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Tlunx sind eine von den Gen-Modulatoren künstlich geschaffene, humanoide Rasse in der Galaxie Andromeda mit umfangreichen Parabegabungen.

PR2517Illu.jpg
In den Fängen der Frequenz-Monarchie
(Kuike und Dork)
Heft: PR 2517 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Die Tlunx sind humanoid, aber nur circa einen Meter groß.

Paragaben

Sie besaßen die Parakräfte der Hypnose, die Fähigkeit als Niveaugänger Energieniveaus zu wechseln und die Fähigkeit der Struktur- und Gestaltwandlung.

Charakterisierung

Sie sind ein sehr aggressives Volk mit einem ausgeprägten rassenbezogenen Chauvinismus.

Bekannte Tlunx

Raumschiffe

Die Tlunx verfügen nicht über eigene Raumschiffe.

Geschichte

Im Auftrag der Meister der Insel wurden die Tlunx zu einem nicht bekannten Zeitpunkt durch die Gen-Modulatoren vermutlich aus der Rasse der N'dullas geschaffen und auf einem Planeten verborgen. Sie sollten als letzte Waffe der Meister der Insel dienen, falls alle anderen Mittel versagen würden.

Tengri Lethos befreite die auf einem anderen Energieniveau auf dem Planeten Taafun lebenden Tlunx unabsichtlich, als er in Kämpfe zwischen Tefrodern und Maahks eingriff.

Durch ihre umfassenden Parakräfte waren die Tlunx äußerst gefährlich. Sie drohten, die Andromeda-Galaxie zu erobern.

(...)

Die Tlunx blieben geläutert auf dem Planeten, da Lethos nicht an ihrer Vernichtung interessiert war. Er ging davon aus, dass in einigen Generationen ihre Parakräfte wieder auftreten würden und sie dann viel Gutes in Andromeda werden tun können. Davon ist jedoch nie etwas bekannt geworden, so dass man vermuten muss, dass die Tlunx ihr Exil nicht wieder verlassen haben.

Im Jahre 1463 NGZ traf die JULES VERNE auf Multika auf Tlunx. In den vergangenen Jahren kam es wieder zum Auftreten der umfassenden Parafähigkeiten. Die Frequenz-Monarchie wurde auf die Tlunx aufmerksam und entführte eine kleine Gruppe der parabegabten Wesen. Mit Hilfe der auf Multika gefundenen Multiduplikatoren plante die Frequenz-Monarchie, eine Armee von parabegabten Duplos zu errichten. Allerdings konnten diese Tlunx von den Landungstruppen der JULES VERNE unter der Leitung von Semwat Lenz gerettet werden. (PR 2517) Wenig später wurden die Tlunx zu ihrem Exilplaneten zurückgebracht. (PR 2519)

1463 NGZ galten die Ereignisse um Tengri Lethos als Legende. Der Tlunx Dork zeigte sich hoch erfreut, als er von Semwat Lenz die Bestätigung der Existenz der Hüter des Lichts bekam. (PR 2517 S. 52)

Quellen