Forschungsgruppe Impetus

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Forschungsgruppe Impetus war um 4500 dha-Tamar ein Teil des lemurischen Raumfahrt-Solidars. 4503 dha-Tamar wurde Levian Paronn Leiter der Forschungsgruppe.

Geschichte

Die Forschungsgruppe Impetus war offiziell hauptsächlich mit dem Bau von Modulen für die beiden im Orbit Lemurs schwebenden Raumstationen beschäftigt. Allerdings nutzte Levian Paronn seinen Einfluss insgeheim für die Verwirklichung seiner eigenen Ziele, nämlich der Herstellung von Sternenarchen. Unter seiner Leitung arbeitete die Forschungsgruppe deshalb immer enger mit dem Projekt EXODUS der Sternensucher zusammen. Auch dieses Projekt war von Levian Paronn, allerdings in anderer Identität, initiiert worden.

Mit der Zeit wurde die Arbeit der Forschungsgruppe Impetus immer mehr auf die Herstellung fernflugtauglicher Raumschiffe ausgerichtet, was bei manchen Mitgliedern der lemurischen Regierung auf Ablehnung stieß. Die enge Zusammenarbeit von Impetus und EXODUS wurde als Verschwendung oder gar Veruntreuung von Ressourcen betrachtet. Levian Paronn wurde deshalb 4540 dha-Tamar vom Koordinierenden Konzil seines Amtes als Leiter von Impetus enthoben. Paronn und die Sternensucher (und damit auch Impetus) spalteten sich in der Folge vom Solidar ab und arbeiteten eigenverantwortlich weiter.

Im Jahre 4560 dha-Tamar wurden die ersten beiden Sternenarchen AKAN HATA und HENTECK AVRAM fertiggestellt. Die dritte, GELMA UATH, war im Bau befindlich. Der Dirigent des Raumfahrt-Solidars, Herbon Amodt, hatte in seiner pragmatischen Art die Zusammenarbeit mit Impetus nie völlig eingestellt, obwohl dies der Wunsch der führenden Solidartamanen war.

Levian Paronn startete 4653 dha-Tamar mit der 47. und letzten Sternenarche, der ACHATI UMA. Damit waren die Arbeiten sowohl der Forschungsgruppe Impetus als auch des Projekts EXODUS endgültig beendet.

Quelle

Lemuria 3