AKAN HATA

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die AKAN HATA ist die erste Sternenarche der Lemurer. Kommandantin ist die mit einem Zellaktivator-Nachbau ausgestattete Lemurerin Amelga Dalianta.

Aufbau

Die AKAN HATA ist 3,5 Kilometer lang und besteht aus mehreren zylinderförmigen Segmenten. Im vorderen Drittel des Schiffes befindet sich die 100 Meter lange, ebenfalls zylinderförmige Kommandozentrale. Zur Erzeugung von Schwerkraft kann der Zylinder in Rotation versetzt werden. Die Kommandantenkanzel befindet sich zwischen diesem Zylinder und den eigentlichen Bugsegmenten. Sie besteht aus einem zehn Meter durchmessenden, sechseckigen Modul, das mit einem eigenen Triebwerk ausgestattet und auch sonst autark ist.

Geschichte

4560 dha-Tamar (51.840 v. Chr.)

Das Exodus-Schiff wurde fertig gestellt und war damit die erste lemurische Sternenarche. Ihre Zwillingsschiffe HENTECK AVRAM und GELMA UATH wurden einige Monate später vollendet.

Kurz vor dem geplanten Start der AKAN HATA erreichte ein zeitgereistes Schiff der Bestien (die SHAKAN), vor denen Levian Paronn immer gewarnt hatte, den Planeten Lemur. Zuvor hatte es nahe Lahmu die lemurischen Transporter TIRHATO, HEGRION und DARLOS zerstört. Levian Paronn befahl der AKAN HATA und der HENTECK AVRAM, Kurs auf den Kugelraumer zu setzen.

Es gelang den kleinen, aber mit überlegener Bewaffnung ausgestatteten Angreifer mit den Neutrino-Fangfeldern zu vernichten. Dies konnte nur gelingen, weil die SHAKAN bereits beschädigt war. Beide Sternenarchen wurden von Treffern der Angreifer und nach dessen Vernichtung von Trümmerteilen schwer getroffen. Dabei kamen fast 200 Lemurer ums Leben und beide Schiffe mussten für Monate einer Überholung unterzogen werden

4562 dha-Tamar (51.838 v. Chr.)

Erst zwei Jahre später startete die AKAN HATA mit 20.000 Lemurern an Bord in Richtung Milchstraßenzentrum und begann mit dem Dilatationsflug. Levian Paronn selbst bestimmte Amelga Dalianta zur Kommandantin und übergab ihr einen Zellaktivator-Nachbau.

Die HENTECK AVRAM und die GELMA UATH folgten der AKAN HATA in den nächsten zwei Jahren. Über den Verbleib der AKAN HATA liegen keine Kenntnisse vor.

Quellen

Lemuria 3, Lemuria 5