APPEN

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die APPEN war ein MERZ-Walzenraumer der RUSUMA-Klasse mehandorscher Fertigung. Sie war im Besitz des Aras Plob Arnoyn.

Aufbau

Das Raumschiff war 600 Meter lang und hatte einen Durchmesser von 150 Metern. Es war mit vier MVH-Geschützen (Desintegrator/Impulskanone/Thermokanone) ausgestattet.

Im vorderen Zero-Grav-Hangar der APPEN hatte sich Plob Arnoyn einen speziellen, komplett isolierbaren Klinikkomplex eingerichtet, der als »Kern-Klinikum« bezeichnet wurde. Es handelte sich um einen 270 Meter langen und 68 Meter durchmessenden Zylinder, der den Hangar passgenau ausfüllte und autark flugfähig war. Die offizielle Version besagte, dass er nur unterlichtschnell im planetennahen Raum operieren konnte. Es kann aber nicht ausgeschlossen werden, dass Plob Arnoyn einige Extras eingebaut hatte.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Das Schiff wurde vermutlich von Perry Rhodan und Julian Tifflor Ende Juni 1340 NGZ für die Evakuierung Remions requiriert.

Als Tifflor am 1. Juli 1340 NGZ von Trantipon durch eine Brandattacke schwer verwundet wurde, wurden sowohl der Terraner als auch die verkohlte Leiche des Aras auf die APPEN gebracht. Tifflors Genesung innerhalb der normalen Medostation des Schiffes war schnell abgeschlossen. Plob Arnoyn rekonstruierte Trantipon in seiner Klinik.

Trantipon kaperte am 3. Juli ein Beiboot der APPEN, durchbrach damit ein Hangartor und floh nach Oyloz. Die APPEN schoss das Beiboot zwar ab, Trantipon konnte aber mit einem Fallschirm abspringen. Er wurde von Julian Tifflor verfolgt.

Nach Klärung der Lage auf Oyloz nahm die APPEN vorübergehend Orontiu Pleca, dessen Frau und deren Gebäramme an Bord. Die Gebäramme konnte ihre Aufgabe nicht mehr erfüllen. Die Aras der APPEN sorgten deshalb durch einen operativen Eingriff dafür, dass Orontiu Pleca und seine Frau doch ein Kind bekommen konnten. Durch einen Hinweis des Siccyi konnte festgestellt werden, dass Plob Arnoyn durch einen Gestaltwandler ersetzt wurde. Die Leiche des Mantarheilers wurde später in der APPEN gefunden, der Gestaltwandler floh nach Oyloz.

Die danach eingeleiteten umfangreichen Untersuchungen erbrachten nur das Ergebnis, dass der Gestaltwandler sich offenbar in Gestalt des Sicherheitsmanns Sekquoia auf die APPEN geschlichen hatte.

Quellen

Ara-Toxin 4, Ara-Toxin 5