Areffa

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Planet Areffa umkreist als vierte und äußerste Welt eine rötlich-gelbe Sonne in der Galaxie Manam-Turu. Das System liegt außerhalb des Einflussgebietes der Daila. Die drei inneren Planeten sind durch ihre geringe Entfernung von der Sonne, die unter dem Radius von einer Lichtminute liegt, unbewohnbar.

Übersicht

Es gibt keinen Mond. Auf der nördlichen Hemisphäre liegt Heimwehstadt. Eine Ebene am Rand der Stadt dient als Raumhafen. Trotz einer reichhaltigen Flora und Fauna hat sich kein eigenständiges intelligentes Leben entwickelt.

Geschichte

Areffa war eine Kolonialwelt der Daila, wo sich parapsychisch begabte Angehörige dieses Volkes ansiedelten, die von Aklard verstoßen worden waren.

Die vor drei oder vier Generationen (ausgehend von 3819) eingetroffenen Verbannten richteten sich auf Areffa mit Hilfe der wenigen technischen Geräte und ihren parapsychischen Fähigkeiten häuslich ein. Drei kleine flugunfähige Raumschiffe standen auf der Ebene vor Heimwehstadt. In einem von ihnen arbeitete noch die Funkanlage, die von Kalakto als Relaisstation verwendet wurde.

Ende des Jahres 3819 kam eine Gruppe Daila der Familie Sayum unter Führung von Dharys mit einem Frachtraumer auf Areffa an. Sie wurden in die eigentlich für die Erzgräber aus dem Norden erbauten, nun aber freistehenden Häuser an der Peripherie von Heimwehstadt, einquartiert.

Einige Tage später landete die STERNSCHNUPPE mit Atlan, Chipol und Mrothyr an Bord. Die drei Gefährten misstrauten dem Frieden auf Areffa und besonders Dharys, der plötzlich den Zusammenhalt in der Familie über alles stellte. Die Machenschaften des Dieners des Erleuchteten wurden aufgedeckt.

Quelle

Atlan 744