Charon (Planet)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Planeten aus dem Arresum. Für weitere Bedeutungen, siehe: Charon

Der Dunkelplanet Charon ist ein sonnenloser Himmelskörper aus dem Arresum, der sich innerhalb der Großen Leere befindet.

Astrophysikalische Daten: Charon
Sonnensystem: keines
Galaxie: innerhalb der Großen Leere
Entfernung zum Pulsar Borgia: 11,4 Mio. Lichtjahre
Monde: 0
Typ: Dunkelwelt, Eiswelt
Durchmesser: 11.000 Kilometer
Bekannte Völker
Ayindi

Übersicht

Seine Oberfläche ist komplett mit Eis überzogen, als ob der Planet »schockgefroren« wurde. Entdeckt wurde der Planet, als die 20 von den Sampler-Planeten geborgenen Spindeln in eine bestimmte Konstellation gebracht wurden, bei der die fünfdimensionalen Strukturen auf einen bestimmten Punkt innerhalb der Großen Leere hinwiesen, den Standort von Charon.

Die Arcoana Colounshaba entdeckte einen Eissee mit einer unmöglichen Tiefe von 22.000 km. In einer Tiefe von 500 m befand sich in diesem See ein Eisblock mit negativer Strangeness, welcher eine weitere vermeintliche Spindel beherbergte. Auch dieser Spindel fehlte ein Segment. Beim Bergen der Spindel zerfiel diese in 20 einzelne Segmente, und es stellte sich heraus, dass dies die fehlenden Segmente der von den Sampler-Planeten geborgenen Spindeln waren.

Auf Charon fand auch der erste Kontakt mit der Ayindi Moira statt, welche sich seit langer Zeit auf dem Dunkelplaneten aufgehalten hatte.

Geschichte

Der Planet Charon wurde von den Ayindi als einer der schönsten Planeten des Arresums ausgesucht, um als Hinweis zu dienen, wie das Rätsel der Spindeln zu lösen ist. Beim Transfer des Planeten mit seiner Sonne war jedoch etwas schiefgelaufen, und nur Charon wechselte vom Arresum ins Parresum. Daher wurde die einstmals blühende Planetenoberfläche durch eine Eisschicht konserviert.

...

Als Charon wieder in das Arresum geschickt wurde, kam als Ersatz für ihn Charon II in das Parresum.

Quellen

PR 1679, PR 1700