Dallazen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Dallazen sind die humanoiden Bewohner des Planeten Matazema in der Galaxie Erranternohre.

PR0947.jpg
Heft: PR 947
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR-Japan-474.jpg
PR-Japan 474
© Hayakawa Publishing, Inc.

Erscheinungsbild

Es handelt sich um bärenähnliche Geschöpfe mit aufrechtem Gang. Männliche Dallazen sind über zwei Meter groß, weibliche etwas kleiner. Der Körper ist mit einem dichten Pelz bedeckt. Das Fell aus langen dunkelbraunen bis schwarzen Haaren bedeckt bis auf das Gesicht den gesamten Körper. In diesem Gesicht befinden sich große runde Augen und eine breite Nase. Die Haut des Gesichts ist fettig, um so besser der Kälte trotzen zu können. Das Gebiss ist raubtierartig. Die Beine sind eher kurz und stämmig, die Arme dagegen eher lang. (PR 947)

Mithilfe ihres dichten Fells sind die Dallazen in der Lage, so genannte Wärmeblasen zu bilden, die sie gegen die Kälte schützen. (PR 947)

Charakterisierung

Dallazen verehren die Teppon-Kluft als Heiligtum und sehnen den Tag herbei, an dem dieser Bergeinschnitt ausgefüllt wird, da dann herrliche Zeiten anbrechen sollen. Im Jahre 3587 war ihr Warten zu Ende, als sich die Kosmische Burg des Mächtigen Kemoauc in die Kluft herabsenkte. (PR 947)

Bekannte Dallazen

Geschichte

Frühgeschichte

Im Rahmen der Suche Perry Rhodans nach den Kosmischen Burgen stellte sich im Jahre 3587 heraus, dass Kemoauc, dessen Burg 1,98 Lichtjahre von Matazema im Mikrokosmos stationiert war, vor einem unbekannten Zeitpunkt damit begonnen hatte, die Zivilisation der Dallazen zu beeinflussen. Sein langfristiges Ziel war, im Falle einer von den Kosmokraten angeordneten Überführung der Burg in den Normalraum kurzfristig ein Hilfsvolk rekrutieren zu können. Die genauen Einzelheiten dieses Plans sind nicht bekannt.

Infolge der Beeinflussung durch Kemoauc wurde der Glaube der Dallazen beherrscht von der Prophezeiung der Rückkehr des Mächtigsten der Mächtigen. Hiernach sollte ein gewaltiger Stern auf Matazema herabfallen und die Teppon-Kluft füllen. Anschließend sollten die Dallazen von Teppon willkommen geheißen und für alle ihre Mühen belohnt werden. (PR 947)

Das Aufsuchen der Teppon-Kluft stellte die wichtigste religiöse Pflicht der Dallazen dar, deren Erfüllung das Ansehen des Dallazen deutlich erhöhte. (PR 947)

3587

Im Jahre 3587 stieß die BASIS im Rahmen der Suche nach der Kosmische Burg Kemoaucs auf die Dallazen. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die Zivilisation der Dallazen auf einem vorindustriellen Niveau. Ein hochstehendes Produkt der technischen Entwicklung war ein Katapult zur Bekämpfung der Emmons in der Nähe der Teppon-Kluft. (PR 947)

Nachdem der Dallazen Knatze Zeuge war, wie die Kosmische Burg Kemoaucs die Lücke der Teppon-Kluft füllte, verkündete er den Dallazen, dass sich die Prophezeiung erfüllt habe. In den folgenden Tagen und Wochen pilgerten hierauf tausende Dallazen zur Teppon-Kluft. (PR 947) Eine größere Gruppe von Dallazen, unter denen auch Knatze und Vernaz waren, wurde von Kurnaz, dem obersten Roboter der Burg in das Raumschiff gelassen und einer Hypnoschulung unterzogen. Aufgrund der anschließenden Ereignisse wurden die Dallazen letztlich nicht dem Zweck zugeführt, für den sie zur Burg geleitet worden waren. Unter Führung von Perry Rhodan verließen sie die Burg, nachdem diese von Matazema gestartet war. (PR 948)

Anmerkung: Da ein nicht unbedeutender Teil über die Hypnoschulung das Wissen über Arbeiten in der Kosmischen Burg erwarb, dürfte dies auf die weitere Entwicklung der Dallazen größeren Einfluss genommen haben.

Quellen

PR 947, PR 948