Porsto-Pana

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Erkyloter)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Porsto-Pana ist der einzige Planet der Sonnen Sherak-Lano. Sherak-Lano ist eine Doppelsonne im Sektor Hepeiston-ERF-1607 im Zentrumsgebiet der Milchstraße.

Astrophysikalische Daten: Porsto-Pana
Sonnensystem: Sherak-Lano
Galaxie: Milchstraße
Rotationsdauer: 22,9 h
Schwerkraft: 1,06 g
Mittlere Temperatur: +26,5 °C
Bekannte Völker
Erkyloter, Akonen

Die »Wachsamen Zwillinge« sind zwei identische gelbe Sonnen vom G-Typ, die von dem Planeten Porsto-Pana umkreist werden. Die Entfernung zu Spoonerman beträgt 12.316 Lichtjahre. Die beiden Sonnen haben die Eigennamen Mata (die Eine) und Matapa (die Gute).

Übersicht

Die »Grausame Welt« ist etwas größer als die Erde. Der Sauerstoffanteil in der Atmosphäre ist höher als auf Terra.

Der Planet wird von den Erkylotern, den Nachkommen arkonidischer Vorfahren, und zahlreichen aggressiven Tierarten bewohnt. Besonders gefährlich sind die Voolgats.

Markolan ist eine festungsähnliche Siedlung der Erkyloter. Im Gegensatz zu den meisten Siedlungen der Erkyloter besteht Markolan aus zwei Steinpyramiden.

Auf der Heimatwelt der humanoiden Erkyloter hatte die CONDOS VASAC den Stützpunkt Humarra errichtet. Ein weiterer Stützpunkt war Argan-Arga.

Geschichte

Im Juli 2408 brachte die HISTOMON den entführten Prof. Dr. Lorb Weytchen nach Humarra. Das Superschlachtschiff wurde von der BISPALO verfolgt. Nach der Entdeckung des Schweren Schlachtkreuzers wurde die BISPALO abgeschossen und konnte im letzten Augenblick eine Notlandung durchführen. Die überlebenden Besatzungsmitglieder machten sich auf den Weg zur Steinburg der Erkyloter vom Stamm der Uklahat. Auf dem Weg dorthin verloren zahlreiche Siganesen ihr Leben. Als die Akonen über Markolan erschienen und die Auslieferung der Siganesen forderten, flohen die Überlebenden der BISPALO in einer Satteltasche eines Truugooz. Es kam zu Meinungsverschiedenheiten, in deren Verlauf Gelo Raztar und Trant Amoys die trügerische Sicherheit der Satteltasche verließen. Der aufrührerische Captain Vant Russo wurde ebenfalls aus der Tasche geschleudert, als der Truugooz von einem akonischen Kampfgleiter aufgeschreckt wurde. Die zurückgebliebenen Siganesen verloren durch einen Desintegratorschuss ihr Leben. Nachdem auch Vant Russo den Tod fand, gelangten Trant Amoys und Gelo Raztar als die letzten beiden Männer der BISPALO nach Humarra.

Quellen

Atlan 33, Atlan 34, Atlan 35