Pain Shelter (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie. In der klassischen Perry Rhodan-Serie kommt dieser Begriff nicht vor.

Der Pain Shelter war eine private Fürsorgeeinrichtung für Straßenkinder, die ihren Sitz in Greater Houston hatte. Er war die einzige Einrichtung dieser Art in der gesamten Stadt und bot Platz für 31 Kinder.

Bekannte Bewohner

Übersicht

Der Pain Shelter war ein älteres, mehrgeschossiges Gebäude im heruntergekommenen Stadtteil Sugar Land, nördlich des Southwest Freeways, und etwa 15 Kilometer von Stadtteil Bear Creek entfernt. Das Haus hatte ehemals als Arbeiterunterkunft gedient hatte. Als einziges Gebäude in der Straße war es keine Ruine. Hinter dem Haus erstreckte sich ein Garten. Im Erdgeschoss befanden sich ein Speisesaal, eine Werkstatt und ein Foyer mit Stuckdecken. Im ersten und zweiten Obergeschoss befanden sich die Schlafräume der Bewohner, Zimmer mit vier bis sechs Betten. Im Dachgeschoss lagen sich die Zimmer von Sid Gonzales und John Marshall gegenüber. Die beiden waren die einzigen Personen, die im Pain Shelter ein Einzelzimmer bewohnten. Des Weiteren wurden die Flächen unter den Dachschrägen als Speicher genutzt, um dort allerlei Gerümpel aufzubewahren. (PR Neo 1)

Werkstatt

Die Werkstatt des Pain Shelters lag in einer Halle neben dem Garten und verfügte über ein Dutzend Werkbänke, an denen die Bewohner die verschiedensten Arbeiten ausführen konnten. Sie war mit einem passiven Klimasystem ausgerüstet. Im Rahmen von Führungen wurde sie von Sue Mirafiore als das Herz des Shelters bezeichnet. In ihr war ebenfalls ein Werkstattladen untergebracht, mit dessen Hilfe die Bewohner versuchten, die finanzielle Situation des Shelters zu verbessern. (PR Neo 1)

Die Bewohner stellten hier kunsthandwerkliche Gegenstände her. Sid Gonzales nahm elektronische Reparaturen an seinem Pod aus den späten 2020er Jahren vor. Außerdem fertigte er hier das Kostüm eines Weltraumanzugs an, das er eigentlich beim Start der STARDUST tragen wollte. Tyler benutzte die Werkstatt um alte Fahrräder zu reparieren, die von der Stadtverwaltung wöchentlich im Pain Shelter abgeladen wurden. (PR Neo 1)

Nach einem Brand war die Werkstatt wieder völlig neu aufgebaut worden. (PR Neo 1)

John Marshalls Zimmer

Das Zimmer des Leiters John Marshall lag im Dachgeschoss des Pain Shelters. Es handelte sich lediglich um eine Kammer mit Dachschräge, in der es einem ausgewachsenen Mann schwer fiel zu stehen. In der Kammer befanden sich ein Display, ein Stuhl und ein Bett. (PR Neo 1)

Sid González' Zimmer

Sids Zimmer lag dem John Marshalls direkt gegenüber. Sid hatte das Privileg, als einziges Kind im Pain Shelter ein Einzelzimmer bewohnen zu dürfen, da es ihm nicht möglich war, in Gegenwart der anderen Kinder zu schlafen. Ein von ihm selbstgemaltes Poster an der Zimmertür trug die Aufschrift: Zutrit nur für intelegentes Leben. Die Wände in Sids Zimmer waren von Postern mit Weltraum- und Science-Fiction-Motiven, sowie Ausdrucken einschlägiger Presseberichte bedeckt. Der Boden des Zimmers war mit Modellen und Weltraumspielzeug übersät, darunter ein von Sid entworfener Kugelraumer. (PR Neo 1)

Geschichte

Anfangsjahre

John Marshall gründete einige Jahre vor 2036 die Stiftung Human Health Foundation aus Mitteln seiner als Investmentbanker erzielten Boni. Ihre Aufgabe war es, die Einrichtung zu finanzieren, in der Marshall bis zu 31 heimatlose Kinder aufnehmen konnte. Trotzdem war die finanzielle Grundlage des Pain Shelters immer wieder gefährdet. (PR Neo 1)

Im Jahr 2033 legte einer der Bewohner einen Brand, durch den die Werkstatt völlig zerstört wurde. Der Wiederaufbau führte die Foundation finanziell an ihr Limit. (PR Neo 1)

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit und um die Bürger von der Notwendigkeit des Pain Shelters zu überzeugen, öffnete John Marshall das Heim an jedem Mittwoch für Führungen. Hierzu brachten gepanzerte Busse die Besucher vom Tourist Office zum Pain Shelter. Bei diesen Veranstaltungen half Sue Mirafiore als Assistentin, in dem sie artistische Einlagen aufführte und die Besucher zum Einkauf im Werkstattladen zu animieren versuchte. (PR Neo 1)

Juni 2036

Eine Tage nach dem 19. Juni 2036 erhielt der Pain Shelter Besuch von Agent Moreno von der Militärpolizei am Nevada Fields Space Center. Sie hatten Sid González in unmittelbarer Nähe der STARDUST aufgegriffen. Moreno kam zu dem Schluss, dass Marshall und seine Einrichtung als ungefährlich einzustufen seien und ließ Sid wieder in den Pain Shelter zurückkehren. (PR Neo 1)

In diesen Tagen wurde die Lage seiner Stiftung bedrohlich, als John Marshall von der unmittelbar bevorstehenden Zahlungsunfähigkeit erfuhr, weil die nächste Rate für den pain Shelter von 22.000 Dollar nicht mehr aufzubringen war. Während einer Führung stellte Homer G. Adams einen Scheck über genau diese Summe aus und bot John Marshall an, den Shelter großzügig zu fördern, wenn dieser im Gegenzug einige weitere Kinder oder Erwachsene aufnähme. Im Rahmen dieses Angebotes stellte Adams einen Ausbau des Pain Shelters durch einen neuen Flügel an der Ostseite des Gebäudes in Aussicht. (PR Neo 1)

Adams war gerade weggefahren, als ein Polizeiwagen vor dem Pain Shelter hielt. Ebenfalls im Juni 2036 starb die Polizistin Deborah bei einem Schusswechsel mit Bewohnern des Pain Shelters. (PR Neo 1)

...

Quelle

PR Neo 1