Parc

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Parc war Teil des Überwachungsapparats der Facette von Kontagnat.

Erscheinungsbild

Parc hatte einen eiförmigen Rumpfkörper, einen knorpeligen Hals und einen Kopf, der sich als schmale, runde Scheibe senkrecht darauf erhob. Darauf saßen vier schwarze Augen, eine weit hervorragende, lange Nase, die er wie einen Rüssel zur Seite biegen konnte, und ein kleiner Mund mit feuerroten, vollen Lippen. Die Rückseite des Kopfes zierte ein blauer Federbusch, der dauernd in Bewegung war. Die langen Arme endeten in je drei kräftigen Fingern und zwei dicken Daumen. Seine Haut war bleich, was ihm den Nicknamen »Käsegesicht« oder »Käsebleicher« eingebracht hatte.

Gekleidet war Parc in einen schwarzen, hautengen Anzug, der den gesamten Körper bis auf Füße und Hände bedeckte.

Geschichte

Parc arbeitete offiziell beim Finanzamt in der Stadt Gom auf Crynn, inoffiziell war er Teil des Überwachungsapparats der Facette. Er observierte Personen im Auftrag der Integrale.

Es war ihm gelungen, durch Falschbuchungen Geld zu unterschlagen, durch einen unglücklichen Zufall drohte das aber aufzufliegen. Daher schloss er sich kurzerhand seinem Freund Paul Namarro an. Gemeinsam mit seinen drei Freunden Overfan, Czloth und Paul Namarro versuchte er, den Standort des Pyramidons herauszufinden.

Im Jahre 3818 starteten Parc, Namarro, Overfan, Czloth und Macker ein Unternehmen, um die Raumüberwachungsstation im südpolaren Gebiet Crynns auszuschalten, um der anfliegenden ANIMA eine unbemerkte Landung zu ermöglichen. Während des Fluges mit Overfans Gleiter über den Ozean, stießen sie auf einen robotgesteuerten Tanker, den sie als Ortungsschutz verwenden wollten. Kurz nach der Landung an Deck wurden die Gefährten von fünf muraenischen Frauen überwältigt, die das Schiff als Aufenthaltsort nutzten, um hier vor den Nachstellungen der Integrale und der Crynn-Brigade sicher zu sein. Die Frauen hofften, irgendwann an Bord eines Raumschiffes gehen und den Planeten verlassen zu können.

Overfan konnte als Artgenosse der Frauen die Situation klären. Den Gefährten wurde Unterschlupf gewährt. Als einzige Gegenleistung baten die Muraenerinnen um in diesen Gewässern vorkommende große und schmackhafte Fische, die vom Gleiter aus leicht zu jagen waren.

In Höhe der Insel mit der Raumüberwachungsstation verließen die Freunde den Tanker. Die positronisch gesteuerte Abwehranlage feuerte eine Rakete ab, die das Heck des Gleiters zerriss. Parc war auf der Stelle tot.

Quelle

Atlan 684