Silberfuchs

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Silberfuchs war eine von ES gechaffene Projektion auf dem Weltenfragment Scherbe.

Erscheinungsbild

Er war ein dicker, kahlköpfiger Mann. Er trug eine breitgestreifte Hose und eine ähnliche Jacke. (PR 967)

Charakterisierung

Er hatte sich recht schnell der Kontrolle durch ES entzogen. (PR 967)

Geschichte

Eines Tages fand sich Silberfuchs auf Scherbe wieder. Er wusste nicht, wer oder was ihn geschaffen hatte und woher er seinen Namen hatte. Sein Leben auf dem Fragment war eintönig und langweilig. (PR 967)

Im September 3587 trafen sowohl Perry Rhodan als auch das Doppelkonzept Ellert/Ashdon auf Scherbe ein, und Silberfuchs sah seine Chance, diese Welt zu verlassen. Er brauchte dazu einen der Raumanzüge der Fremden, die von der Anwesenheit des jeweils anderen nichts wussten. Sehr geschickt hetzte Silberfuchs die alten Freunde gegeneinander auf, die sich in ihren Raumanzügen nicht erkannten. Fast wäre es ihm gelungen, sie zu tödlicher Gewalt zu verleiten. Doch dann kapitulierte Ernst Ellert plötzlich und die Kontrahenten begannen ein Gespräch; dabei erkannten sie sich. (PR 967)

Gemeinsam überlisteten sie nun die intrigante Projektion und verließen das Weltenfragment wieder. Silberfuchs blieb unglücklich zurück. (PR 967)

Quelle

PR 967