Tavvu

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Takererin Tavvu war Bio-Ingenieurin auf Lotron, verheiratet mit Numun und Mutter der Drillinge Anmetosch, Motatosch und Zautosch.

Charakterisierung

Das Psychogramm des Genetischen Rates bescheinigte Tavvu ausgeprägten Narzissmus, der mit cholerischen Schüben verbunden war. Sie neigte zu Depressionen, die sie mit einem Medikamenten-Cocktail behandelte, von dem sie abhängig wurde. Sie war sehr unglücklich, da es ihr nicht erlaubt war, Kinder zu bekommen. Tavvu mochte keine überfüllten Städte und lebte daher lieber auf dem Lande. (PR 2925, S. 9)

Geschichte

Tavvu lebte vor circa 200.000 Jahren. Sie stammte von Takera, wo sie ihren Ehemann Numun kennenlernte. Gemeinsam verließen sie diese Welt, als ihnen klar wurde, dass sie auf diesem Planeten niemals die Erlaubnis bekommen würden, eigene Kinder zu zeugen. Sie wanderten nach Lotron aus, wo Tavvu in einer der Geneto-Farmen arbeitete. Da die Golamo und der Genetische Rat das Unternehmen Tranat-System genauestens überwachten, hatten Numun und Tavvu auch hier keine Chance auf eigenen Nachwuchs. Vollkommen entmutigt, schleppte sich Tavvu durch den Tag und suchte Trost im Drogenkonsum. (PR 2925)

Der Genetiker Guvratosch bot den beiden einen Ausweg aus der verfahrenen Situation an. Er suchte Versuchsobjekte für seine illegalen Experimente, die den Takerern die Möglichkeit der Pedotransferierung geben sollten. Die Erbanlagen von Numun und Tavvu wurden von dem Wissenschaftler unter der Verwendung von Tryzomen manipuliert. Die Familie zog in ein Haus Guvratoschs in der Provinz, wo Tavvu tatsächlich Drillinge zur Welt brachte. Die übeglücklichen Eltern kümmerten sich liebevoll um ihre Söhne, obwohl der despotische und von seinem Projekt völlig besessene Guvratosch der Familie das Leben schwer machte. (PR 2925)

Guvratosch suchte den Einfluss der Mutter auf die Kinder zu verringern und verabreichte Tavvu im Geheimen Medikamente, die sie apathisch und süchtig machten. Nach drei Jahren wurde das Haus Guvratoschs von den Agenten der Golamo, die unter dem Kommando von Laroschol standen, entdeckt und umstellt. Um sich ungestört zurückziehen zu können, opferte Guvratosch das Paar. Während Laroschol Numun und Tevvu wegen der Zeugung von unwertem Leben tötete, floh der Genetiker mit den Drillingen nach Porten. (PR 2925)

Werk

Zu den Werken Tavvus gehört die Erschaffung der Argazaten. Es waren lotronische Säugertiere, die an die Lebensbedingungen im Salz- und Süßwasser gleichermaßen gut angepasst waren. Das Aggressionspotential dieser Tiere war jedoch sehr hoch, so dass sie eine Gefahr für die Takerer auf Lotron darstellten. (PR 2925, S. 10)

Quelle

PR 2925