Tronte Almirantor

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Tronte Almirantor war ein Arkonide und Oberbefehlshaber der siebten Wachkreuzerflotte über Hegira-II.

Geschichte

Sein Flottenverband sollte im Jahre 10.498 da Ark als Unterstützung der arkonidischen Raumschiffe ins Trantagossa-System fliegen, das von Großkampfschiffen der Maahks angegriffen wurde.

Doch die Maahks hatten auch eine Flotte nach Hegira-II geschickt und vernichteten ein Schiff der Wachkreuzerflotte nach dem anderen. Almirantors Männer wurden von zwei Maahk-Kampfschiffen mit Paralysestrahlen beschossen und mit Traktorstrahlen an Bord gebracht. Tronte Almirantor und seinen fünf Leidensgenossen wurde das Gehirn aus dem Körper entnommen und an ein Lebenserhaltungssystem angeschlossen. Die Körper der Arkoniden wurden von den maahkschen Wissenschaftlern vernichtet. Die Maahks, allen voran Grek-218, wollten die Reaktion arkonidischer Gehirne auf die Strahlung des Zwergenmachers studieren. Es war bei vorherigen Versuchen vorgekommen, dass der Körper von Arkoniden geschrumpft war, das Gehirn jedoch seine ursprüngliche Größe beibehalten hatte.

Der Schrumpfungsprozess der sechs Gehirne konnte nicht mehr aufgehalten werden. Wenn sie eine bestimmte Größe unterschritten hatten, würde es ihnen nicht mehr möglich sein, durch die Intensität ihrer Gehirnströme über die angeschlossene Positronik mit der Außenwelt zu kommunizieren. Auch die Verständigung untereinander würde versagen, denn sie erfolgte über die gleiche Schiene. So bat Tronte Almirantor den Kristallprinzen Atlan, der gemeinsam mit Amarkavor Heng an Bord des mit dem Zwergenmacher bestückten Walzenraumers gekommen war, die Gehirne zu töten. Atlan entsprach schließlich seiner Bitte und feuerte mit seinem Impulsstrahler solange auf den Stahlbehälter, bis er verglüht war.

Quelle

Atlan 187