Unternehmen Schwarzer Mann

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Unternehmen Schwarzer Mann sollte den Akonen die allgemeine Gefahr verdeutlichen, die die Posbis für alle Lebewesen der Milchstraße darstellten.

Ausgangssituation

Im Jahr 2113 standen die Akonen dem Solaren Imperium und dem Großen Imperium feindselig gegenüber. Sie sahen sich in einer Position, von der aus sie ihren Feinden nicht helfen, sondern eher alles daran setzen wollten, den Fall der beiden Imperien sogar zu beschleunigen.

Ablauf

Um den Akonen zu zeigen, dass sie selbst nicht vor den Posbis gefeit waren, hatten sich die Terraner und Atlan für die Anwendung einer offensiven Variation des »Trojanischen Pferds« entschlossen. Dafür wurden insgesamt drei ältere Superschlachtschiffe in den Werften Arkons umgebaut. Die Schiffe wurden in einer stählernen Attrappe eingeschlossen, die verblüffend einem Fragmentraumer ähnelte. Die Schiffe selbst behielten ihre Transitionsantriebe, die mit den stärksten verfügbaren Strukturkompensatoren aufgerüstet worden waren, um die Wirkung von Relativfeldern zu simulieren.

Nach getaner Arbeit flogen die Schiffe mit ihren terranischen Besatzungen in das akonische Hoheitsgebiet ein. Ihr Überflug über bekannte und vermutete akonische Kolonien verbreitete dermaßen Panik unter den Siedlern, dass sich der Regierende Rat zu Verhandlungen mit den Terranern bereit zeigte.

Zu den bekannten Zielen der Kampfgruppe zählten der akonische Forschungsposten auf Afzot und das Akon-System. Auf Afzot, einem bis auf den Posten unbewohnten Planeten, hatten die drei Schiffe einige Fusionsbomben abgeworfen, um Panik zu schüren und anschließend vor einem terranischen Kampfverband, zu dem die ANNINO gehörte, die Flucht zu ergreifen. Daneben diente dieser Einsatz auch als Tarnung für eine Aktion der Abteilung III, deren Agenten die allgemeine Verwirrung genutzt hatten, um unbemerkt zu landen und in den Stützpunkt einzudringen. Die spätere Aktion bei Akon diente in erster Linie der weiteren Steigerung der Verhandlungsbereitschaft. Hierbei überflogen die drei Riesen verschiedene Welten des Systems, um die Bevölkerung zu traumatisieren. Die akonischen Abwehrbatterien gaben keinen Schuss ab, da sie um die Gefährlichkeit von Fragmentraumern aus terranischen Berichten wussten.

Beteiligte

Insgesamt waren wahrscheinlich mehrere tausend Besatzungsmitglieder an Bord der Schiffe am Unternehmen beteiligt. In welcher Art sie allerdings in die Geschehnisse eingeweiht waren, ist nicht bekannt. Mehr oder weniger informiert waren die Kommandanten der Schiffe, Imperator Atlan, höhere terranische Vertreter und die Agenten der Abteilung III. An der Aktion direkt beteiligt waren unter anderem:

Quellen

PR 136, PR 137