Comer

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Wegspürer)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Comer sind ein Volk vom Planeten Como in der Galaxie Alkordoom.

Erscheinungsbild

Die Wolfsmenschen besitzen zwei Beine, zwei Arme, einen stämmigen Rumpf und ein rötliches Fell. Im Kopf sitzen zwei große, grünlichgelbe Raubtieraugen und ein Mund mit spitzen Zähnen. (Atlan 827)

Bekannte Comer

Gesellschaft

Die Zivilisationsstufe der Comer entspricht der  Wikipedia-logo.pngBronzezeit. Sie wissen aus Legenden, dass Fremde von den Sternen ihre Welt besucht hatten. (Atlan 827)

Der von den Comern verehrte Gott Dandee Paraccu ist der Herrscher über Leben und Tod. (Atlan 827)

Eine besondere Aufgabe in der Gesellschaft der Comer steht den Wegspürern zu. Sie durchstreifen die Umgebung der Siedlungen und kennen dort jeden Weg und Pfad. Sie werden von den Stämmen auch ausgeschickt, um neue Passagen zu finden, die später von den Stammesangehörigen, Gefangenen, Sklaven und Alten ausgebaut, verbreitert, befestigt und mit notwendigen Brücken versehen werden. Auf diesen Wegen zieht dann ein Teil des Stammes zu neuen Gebieten, die für den Bau neuer Siedlungen geeignet sind. (Atlan 827)

Bekannte Stämme

  • Entschlossene Jäger und Felshaus-Fürsten
  • Höhlen-Hang-Bauern

Geschichte

Im Januar 3821 wurde Como von zwei länglichen spindelförmigen Raumschiffen angeflogen, die aus dem Nukleus gekommen waren. Die HORNISSE hatte die Verfolgung der beiden Schiffe aufgenommen und kam ebenfalls in das System AK-4166. (Atlan 827)

An Bord der HORNISSE beobachtete man, wie die beiden Spindelraumer immer wieder den Planeten überflogen, offensichtlich fieberhaft auf der Suche nach etwas. Colemayn beschloss, mit einem Beiboot aufzubrechen und ebenfalls die Suche aufzunehmen, allerdings indem er Kontakt mit den Comern aufnahm. Gemeinsam mit den Thatern Sharfedt und Vandresh sowie dem Jukter Twardjy Pyong machte sich der Sternentramp auf den Weg. (Atlan 827)

Es kam zum Kontakt mit dem Wegspürer Gindi. Aus ein paar Informationen des Wegspürers und einigen unterwegs aufgefangenen Funksprüchen konnte Colemayn ein Gesamtbild zusammensetzen. Die Spindelraumer suchten ein Wesen, das als »Prophet« bezeichnet wurde, die Suche schien sich auf ein Gebirge zu konzentrieren. (Atlan 827)

Im Tempel der Spitze sollte sich ein Heiligtum, ein Hyperfunkgerät der Celester, befinden. Die Siedlung der Höhlen-Hang-Bauern wurde von den Spindelraumern angegriffen. Colemayn verschaffte sich außerhalb der Höhlen einen Überblick und bat dann Geselle über Funk um Unterstützung. (Atlan 827)

Geselle flog mit der HORNISSE ebenfalls Como an. Auf dem Weg zum Gebirge wurde das Schiff von einem der Spindelraumer attackiert, konnte den Gegner jedoch in die Flucht schlagen. Das zweite Raumschiff aus dem Nukleus schwebte bereits über dem Tempel der Spitze und hatte einige Beiboote ausgeschleust. Geselle ließ die HORNISSE erneut angreifen, um die Fremden von den Ereignissen auf der Planetenoberfläche abzulenken. (Atlan 827)

Jododoom und seine beiden Begleiter erreichten den Tempel, von dem nur noch eine Ruine stand. Alleine arbeitete sich der Prophet durch Schutt und Staub und fand einen Zugang in ein Kellergewölbe. Dort stand eine hölzerne Truhe, darin das Hyperfunkgerät, das er nach oben trug. Der Prophet musste schließlich erkennen, dass das Hyperfunkgerät defekt war. (Atlan 827)

Bevor die HORNISSE wieder ins All aufbrechen konnte, war noch die Gegenleistung zu erbringen. Gindi hätte gern etwas technische Unterstützung bei der Erstellung eines Weges zu dem Hochplateau auf dem man ihn aufgelesen hatte. Diesem Wunsch kam Colemayn gerne nach. (Atlan 827)

Quelle

Atlan 827