Wolth

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Pthorer Wolth war ein ehemaliger Pirat vom Regenfluss.

Erscheinungsbild

Er war völlig humanoid. Sein Gesicht war von Narben überzogen, er selbst in Lumpen gekleidet.

Geschichte

Wolth war lange Zeit als Pirat tätig. Nachdem ihr Schiff zerstört worden war, zog er mit Kessan und Jalb durch die Gegend, bis sie auf einen kleinen Trupp Scuddamoren trafen, den sie überfielen. Mit den erbeuteten Energiestrahlern ließen sie sich in einem der Bunker nieder, die entlang der Straße der Mächtigen existierten, und lebten von Wegelagerei.

Eines Tages nahmen sie zwei Schläfer fest, die ihrer Meinung nach an einer schrecklichen Krankheit litten. Sie wickelten sie in Laken, sperrten sie in einen kleinen Raum und mauerten die Tür mit Lehm zu. Mehrere Tage später stellten sie den Dimensionsforscher Kolphyr und wollten ihn und seinen Begleiter Koy gefangen nehmen. Aber sie wurden überwältigt und selbst gefangen genommen.

Als sie wieder zu sich kamen stellten sie fest, dass sie gefesselt waren. Und dass sich der Torso Chirmor Flogs sowie der Fenriswolf in Begleitung der Fremden befanden. Diese entdeckten dann auch die beiden Gefangenen und befreiten sie. Während sie damit beschäftigt waren, konnte Wolth seine Waffe an sich nehmen. Er drohte den Neffen zu erschießen, wenn die Fremden sie nicht sofort befreiten. Denen blieb nichts anderes übrig, als ihre Fesseln zu lösen.

Als sie die Fremden töten wollten, erschien Leenia und beeinflusste sie mit ihren Kräften. Jalb, Kessan und Wolth ließen alle Waffen fallen und rannten in Panik auf und davon. Ihr weiteres Schicksal ist unbekannt.

Quelle

Atlan 443