ALLDAR

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Superintelligenz. Für weitere Bedeutungen, siehe: Alldar (Begriffsklärung).

ALLDAR war eine aus den Totenhirnen der Galaxie Khooch entstandene Superintelligenz.

Mächtigkeitsballung

Die Mächtigkeitsballung ALLDARS umfasste mindestens sieben Galaxien. Namentlich bekannt sind Khooch, Shath, Wämbanych und die Kreuzgalaxien, in deren Zentrum im Orbit um das Schwarze Loch Tombar die Superintelligenz ihren Sitz bezog. (PR 2606, PR 2645)

Bekannte Hilfvölker

Geschichte

Zu einem unbekannten Zeitpunkt einige Millionen Jahre vor Christus, als die alte Kultur der Chaom ingichiy chaodhas buchesgha ihren Höhepunkt längst überschritten hatte und kurz vor ihrem Untergang stand, beschloss die Gemeinschaft der Totenhirne, sich zu einer Superintelligenz weiterzuentwickeln. Die Totenhirne suchten hierfür das Schwarze Loch Tombar in den Kreuzgalaxien auf, und mit Hilfe der so genannten Brückenbauer gelang es ihnen, ihren Geist auf ein nichtmaterielles Medium zu übertragen. Die Superintelligenz ALLDAR entstand und erwählte Tombar als ihnen ständigen Sitz. Von den Totenhirnen blieb lediglich das erste auf Holpoghas von Busech Bucphol geschaffene zurück, das allmählich in einen Schlafzustand versank. (PR 2645, S. 44-46)

Ähnlich wie bereits als Totenhirn wirkte ALLDAR auf die Entwicklung in seiner Mächtigkeitsballung ein, indem er Avatare entsandte, von den Völkern auch Gehilfen, Ratgeber oder Heilsboten genannt. Diese traten beratend auf und halfen dabei, bewaffnete Konflikte zu beenden oder von Katastrophen heimgesuchte Gebiete wieder aufzubauen. (PR 2606, PR 2645, S. 50)

Zu einem unbekannten Zeitpunkt wurde klar, dass sich Tombar, begleitet von einem gewaltigen Gammablitz und ungeheueren Schockfronten, zu einem Quasar entzünden würde. Dieses Ereignis wurde später als Tombarsischer Schock bezeichnet. Während die in den umliegenden Raumgebieten beheimateten Völker eine groß angelegte Evakuierung durchführten, entschloss sich ALLDAR, dem Beispiel der Völker ihrer Mächtigkeitsballung nicht zu folgen. Anstatt sich in Sicherheit zu bringen suchte es zum Zeitpunkt der Zündung die Nähe des Schwarzen Loches, um ihrem Leben bewusst ein Ende zu setzen. Das Ereignis wurden von einer großen Zahl Beobachter der unterschiedlichsten Völker verfolgt. Der Leichnam ALLDARS wurde von den Fagesy zu Grabe getragen. (PR 2645, S. 49-52)

Nach seinem Tod bildeten sich Legenden, wonach ALLDAR vor Urzeiten nicht nur die Schutzmacht der Galaxie Shath gewesen sei, sondern auch die Schutzmacht des gesamten Universums. Die genaue Natur des Tombarsichen Schocks geriet in Vergessenheit. Was blieb war die Information, dass ALLDAR starb und zuvor noch genügend Zeit hatte, um vorzusorgen und die Fato'Fa zu bitten, das Mausoleum Shath zu bauen, wo ALLDARS Leichnam in der Gruft NIMMERDAR bestattet wurde. Der Leichnam wurde seitdem von der Allgegenwärtigen Nachhut bewacht. Das Shath wurde mitsamt seinem Sonnensystem von der Allgegenwärtigen Nachhut an einen sichereren Ort, die Anomalie, versetzt. (PR 2606)

Im September 1469 NGZ präsentierte die Allgegenwärtige Nachhut einen – vermutlich gefälschten – Avatar ALLDARS, um zu »beweisen«, dass die Wesenheit ihren Reanimationsprozess eingeleitet hatte und bald in alter Pracht auferstehen würde. Kurze Zeit später erreichte eine Expedition der LFT das NIMMERDAR und erkannte, dass ALLDARS Leichnam verschwunden – möglicherweise gestohlen – war. Die Allgegenwärtige Nachhut machte daraufhin den Mitgliedern der LFT-Expedition den Vorwurf, ALLDARS Korpus gestohlen zu haben, was sie als Vorwand nahm, mit Unterstützung der Sayporaner gegen Terra und das Solsystem vorzugehen. (PR 2606, PR 2618)

...

Im Januar 1470 NGZ gab Delorian Rhodan bekannt, dass er ALLDARS Leichnam gestohlen hatte. (PR 2696)

...

Quellen

PR 2606, PR 2618, PR 2645, PR 2696