Glückswaisen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Glückswaisen waren eine Untergrundorganisation auf der Planetenbrücke Shath in der Anomalie.

Allgemeines

Ursprünglich war der Begriff »Glückswaisen« die Übersetzung des Namens Fato'Fa des gleichnamigen Volkes. Die Fato'Fa waren auch die Gründer der Untergrundorganisation. Mit der Zeit schlossen sich auch Mitglieder anderer Völker der Untergrundorganisation an, sodass der Begriff »Glückswaisen« nicht mehr ausschließlich auf das Volk der Fato'Fa anzuwenden war. Allerdings dominierten die Fato'Fa bis ins Jahr 1469 NGZ hinein zahlenmäßig die Glückwaisen wie auch die Gesamtbevölkerung des Shath. (PR 2606)

Bekannte Glückswaisen

Geschichte

Bis ins Jahr 1469 NGZ hatte sich die Allgegenwärtige Nachhut, die zu großen Teilen aus dem Volk der Fagesy bestand und deren ursprüngliche Aufgabe die Bewachung des Korpus der verstorbenen Superintelligenz ALLDAR in der Gruft NIMMERDAR war, auf diktatorische Art und Weise zum Machthaber über das Shath und seine Völker aufgeschwungen. Dabei gründete ihre Macht auf ihrer Aufgabe als Beschützer ALLDARS. Allerdings waren nicht alle mit der Herrschaft der Nachhut einverstanden, und so bildete sich zunächst aus dem Volk der Fato'Fa heraus die Untergrundorganisation der Glückswaisen, der sich bald Mitglieder anderer Völker anschlossen. Die Glückswaisen hielten ALLDAR für endgültig tot und strebten eine Lebensweise an, die frei von diktatorischen Zwängen war. Die Glückswaisen sahen sich einer ständigen Verfolgung durch die Nachhut ausgesetzt. (PR 2606)

Im Jahre 1469 NGZ war der Fato'Fa Shipa Gajoship Anführer der Glückswaisen. Im September dieses Jahres erreichte der SKARABÄUS VAHANA, ein Beiboot des Explorers BOMBAY, vom Planeten Faland kommend die Planetenbrücke Shath. Hier traf man auf Mitglieder der Glückswaisen und erfuhr von diesen von ALLDAR und der Gruft NIMMERDAR. Daraufhin drang das Team der VAHANA in die Gruft NIMMERDAR ein und stellte dort fest, dass sich ALLDARS Korpus nicht länger dort befand. Dann musste das Team die Flucht vor der Allgegenwärtigen Nachhut antreten, wobei es von den Glückswaisen unterstützt wurde. (PR 2606, PR 2618)

Die Nachhut warf nun dem Team der VAHANA vor, den Leichnam ALLDARS gestohlen zu haben, was sie zum Anlass nahm, auch härter gegen die Glückswaisen vorzugehen. Diesen wiederum gelang es, der Besatzung der VAHANA Informationen über die Art und Weise zuzuspielen, mit der die Nachhut die dysfunktionalen Gezeiten erzeugte, und so gelang es, einen der zuständigen Projektoren auszuschalten und so der VAHANA einen Korridor zu schaffen, auf dem sie die Planetenbrücke Shath wieder verlassen konnte. (PR 2618)

Quellen

PR 2606, PR 2618