Achati Uma (Organisation)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem akonischen Unternehmen. Für die lemurische Sternenarche, siehe: ACHATI UMA.

Die Achati Uma, kurz AU, war ein akonischer Technologiekonzern für Transmitter-Technik.

Übersicht

Organisation

Der Konzern, dessen lemurischer/alt-akonischer Name »Unser Leben« bedeutete, wurde vom ehemaligen Mitglied des Energiekommandos Auben tan Harol Mitte des 14. Jahrhunderts NGZ gegründet. Ziel des Konzerns war die Entwicklung und der Bau von Transmittern, die an die seit 1331 NGZ erhöhte Hyperimpedanz angepasst waren. Mit diesen Transmittern machte der Konzern einen Umsatz von mehreren Milliarden Galax im Jahr. Zur neuesten Entwicklung gehörte der sogenannte Kokon-Transmitter. (PR 2528)

Seit seiner Gründung befand sich der Konzern immer in der Hand und im Privatbesitz der Familie tan Harol. Firmensitz war das Raumschiff LEMCHA OVIR, von dem aus Werbeveranstaltungen abgehalten und Geschäfte getätigt wurden. (PR 2528)

Bekannte Konzernangehörige

Hintergründe

Zu welchem Zeitpunkt Auben und Simul tan Harol damit begannen, die TRAITOR-Jäger zu gründen, ist unbekannt. Fakt ist, dass sie ihren Konzern, ihr Geld und die LEMCHA OVIR dazu benutzten, um Jagd auf ehemalige TRAITOR-Angehörige und deren Nachkommen zu machen. (PR 2531)

Geschichte

Bereits frühzeitig entstand der Verdacht, dass sich Akonen hinter den TRAITOR-Jägern verbergen könnten. Im Februar 1463 NGZ verstärkte sich der Verdacht speziell auf die Achati Uma und deren wichtigste Persönlichkeiten, Auben und Simul tan Harol. Bald schon kam Ronald Tekener den beiden auf die Schliche (PR 2528), und im Zusammenhang mit den Ereignissen rund um das Akon-Fanal am 15. März 1463 NGZ wurde Simul tan Harol getötet und Auben tan Harol verhaftet. Gleichzeitig wurden die Forschungsanlagen für Transmitter und Halbraumtechnologie auf dem Mond Solath des Planeten Dekon vernichtet. (PR 2531)

Quellen

PR 2528, PR 2531