Mission-B

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Aggression)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Mission-B bzw. Mission-Beta ist eine Sonne in der Galaxie Xiinx-Markant.

Übersicht

Die große gelbe Sonne hat drei Planeten. Sie ist circa neun Lichtjahre von Mission-A entfernt. Bis November 3807 war sie der Standort eines Mental-Relais.

Granite

Der innerste Planet ist unbewohnt. Er erhielt von den Solanern den Namen Granite.

Anmerkung: Auf Seite 20 von Atlan 609, als der Planet »getauft« wird, wird der Name Garantie verwendet. Es handelt sich um einen Autorenfehler.

Granite ist eine kleine Welt hoher Dichte ohne Mond. Die Polachse steht senkrecht zur Umflaufbahn. Der Planet hat eine für Solaner nicht atembare Lufthülle aus Methan, Schwefel und anderen vulkanischen Gasen. Die zerklüftete felsige Oberfläche ist schwarz und mit vielen Kratern übersät. Eine Vegetation ist nicht vorhanden, es existieren jedoch Kristallstrukturen, die eine Art Pseudo-Leben entwickeln können. Auf Granite gibt es mindestens einen Ozean aus einer tiefschwarzen Masse, in der Schollen aus bläulicher Materie treiben.

Surpriseworld

Die Solaner tauften den zweiten Planeten auf den Namen Surpriseworld. Er ist 7,3 Lichtminuten vom Zentralgestirn entfernt und hat eine für Sauerstoffatmer verträgliche Lufthülle. Er ist von einem raumfahrenden Volk bewohnt. Diese haben einen Stand der Technik erreicht, der jenem der Solaner mindestens ebenbürtig ist.

Aggression

Der dritte Planet, Aggression, erhielt seinen Namen ebenfalls von den Solanern. Er ist etwas mehr als acht Lichtminuten von der Sonne entfernt und hat eine für Sauerstoffatmer verträgliche Lufthülle. Er ist vermutlich vom selben raumfahrenden Volk bewohnt, das auch Surpriseworld besiedelt hatte.

Geschichte

Am 9. November 3807 flogen die SOL-Kreuzer KONTERMANN, FERNWEH und STERNLOK das System an, da SENECA es als möglichen Standort eines Mental-Relais bestimmt hatte. Tatsächlich war eines vorhanden, die Planetarier unterlagen somit dem Kampfzwang. Zwei Flotten stiegen von den bewohnten Planeten auf und griffen die Kreuzer mit Raketen an. Die meisten Projektile konnten abgeschossen werden. Die FERNWEH wurde jedoch durch zwei Treffer so schwer beschädigt, dass sie auf Granite notlanden musste. Die beiden anderen Kreuzer verbargen sich im Ortungsschutz von Mission-B. Die Flotten landeten wieder, da sie glaubten, die Kreuzer seien geflohen.

Die FERNWEH musste aufgegeben werden, als die Kristallstrukturen des Planeten in das Schiff eindrangen, dort zu blumenartigen Gewächsen heranreiften und das Material der Schiffshülle, Kabel usw. zersetzten. Währenddessen näherte sich Tyari mit ihrem Schiff aus Formenergie. Auch sie wurde von den Planetariern angegriffen, doch deren Waffen erwiesen sich gegen ihr Schiff als wirkungslos. Sie rammte das Mental-Relais und brachte es zur Explosion. Somit waren die Planetarier befriedet. Sie zogen sich zurück, unternahmen aber auch keinen Kommunikationsversuch.

Die KONTERMANN näherte sich Granite, um die Besatzung der FERNWEH aufzunehmen, während die STERNLOK sicherte. Tyari stellte sich per Funk vor und fragte nach Atlan. Sie folgte den Kreuzern, als diese weiter zur Sonne Mission-C flogen.

Quelle

Atlan 609