Cruuns

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Cruuns sind ein avoides Volk aus der Mächtigkeitsballung von Seth-Apophis. Wahrscheinlich stammen sie aus der Galaxie Hedropoon. Ihre Heimatwelt heißt Cruuntar.

Erscheinungsbild

Cruuns sind etwa zwei Meter groß und besitzen einen ellipsoiden Körper, zwei Arme, zwei Beine und einen Kopf. Nur der Torso ist von einem Federkleid bedeckt. Am Kopf sitzt ein Schnabel von dunkler Farbe, sowie zwei schwarze Knopfaugen. Die Gesichtshaut ist ledrig und faltig. Im hinteren Kopfbereich sitzen zwei Federbüschel. Die Arme enden in sieben Krallen, die einzeln bewegt werden können. Dadurch können die Cruuns auch komplizierte Apparaturen schnell und sicher kontrollieren. Auf dem Rücken, unter dem Federkleid verborgen, besitzen sie zwei nackte Flügelstummel.

Als Kleidung und Schmuck behängen sich die Cruuns mit Stricken, Schnüren und Kordeln.

Ein weißes Federkleid mit regelmäßigen, hellen Flecken gilt als besonders attraktiv. Junge, weibliche Cruuns besitzen helle Mundwinkel.

Charakterisierung

Die Cruuns sind religiöse Fanatiker und werden vermutlich theokratisch regiert. Sie glauben an einen Gott, dem der ewig Verdammte gegenübersteht. Ihre Raumflotte befindet sich auf der Suche nach einem heiligen Ort, einem Leuchten inmitten der Dunkelheit.

Sie sind ein kriegerisches Volk, das großen Wert auf Disziplin legt. Doch auch der Beruf des Astronomen ist hochangesehen.

Bekannte Cruuns

Raumschiffe

Eine bevorzugte Schiffsform ist eine schlanke Rakete von etwa 500 m Länge. Auch die Beiboote sind raketenförmig.

Diese Schiffe besitzen Transitionstriebwerke, mit denen auch schon bei nichtrelativistischen Geschwindigkeiten Sprünge durchgeführt werden können. Auch ist mit diesen Triebwerken eine Sprunggenauigkeit von wenigen Kilometern möglich.

Geschichte

Die Cruuns wussten bis zum Ende von Seth-Apophis weder etwas von der Existenz dieser negativen Superintelligenz, noch ahnten sie, dass sie von ihr manipuliert wurden.

425 NGZ hielt sich eine kleine Flotte von 150 Cruun-Raumschiffen in der Nähe des Frostrubins auf. Vermutlich hatte Seth-Apophis sie als Erfüllungsgehilfen dorthin gelockt oder gebracht. Ein Schiff dieser Flotte fand eine der Psi-Antennen, mit denen Seth-Apophis ihre Diener in diesem Bereich des Kosmos kontrollierte, und verehrte sie als Finger Gottes. Als Icho Tolot dieses Psi-Relais zerstörte, waren die Cruuns sehr ungehalten.

Im Januar 426 NGZ fand ein Flotte von 100 Cruun-Schiffen das Duurdefil und versuchte vergeblich, in es einzudringen. Als die BASIS auftauchte, griffen sie zunächst an und zogen sich dann zurück, um Verstärkung zu holen.

Im April 426 NGZ führten die Cruuns den gemischten Verband der Seth-Apophis-Hilfsvölker an, der von der Endlosen Armada vom Frostrubin vertrieben wurde. Sie versuchten, die Armadaeinheit der Cygriden gegen die Galaktische Flotte aufzuhetzen, was ihnen auch beinahe gelang. Doch als der jüngste Sohn des Obersten Schlachtenführers der Cruuns sich mit Oliver Javier anfreundete, erhielt dieser Anführer einen positiven Schock, der ihn zeitweise vom Einfluss Seth-Apophis' befreite. Er trug Olivier Javier auf, Perry Rhodan den Futterkuss zu überbringen, eine Geste der Freundschaft und Sympathie. Anschließend zogen die Seth-Apophis-Flotten aus dem Bereich des Frostrubins ab.

Quellen

PR 1089, PR 1096, PR 1104