Hasdhor da Honghal

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Hasdhor da Honghal war ein Arkonide.

Erscheinungsbild

Er war 89 Jahre alt und von athletischer Statur. Die platinblonden Haare trug er schulterlang. (Centauri 1)

Geschichte

Im Februar 1225 NGZ war Hasdhor da Honghal der Leiter der Abteilung Triebwerke und Bordmaschinen der ATLANTIS und machte mit dem Raumschiff den Flug zum Kugelsternhaufen Omega Centauri mit. Während des Anfluges auf den Kugelsternhaufen durchlebte Hasdhor da Honghal schreckliche Visionen, hervorgerufen von den auftretenden Hyperphänomenen, die die Wahrnehmung verzerrten. (Centauri 1)

Als stellvertretender Leiter der Abteilung Triebwerke und Maschinen der AT-TOSOMA war der Ingenieur am 30. April 1225 NGZ mit den anderen Besatzungsmitgliedern aus Viinghodor zur Ebene der Tausend Wracks unterwegs. Die Ovalroboter hatten sich aufgelöst, wodurch der Weg zu den Raumschiffen frei geworden war. Die TOSOMA war unter den unzähligen Raumern bald ausgemacht. Plötzlich schlug ein dicker Thermostrahl am Fuß des Hügels ein, auf dem sich die Mannschaft versammelt hatte. Drei weitere Thermostrahlen fuhren gefahrlos in den Himmel hinauf. Die Männer und Frauen teilten sich in Achtergruppen auf, die einzeln versuchten, die TOSOMA zu erreichen. Ein weiterer Angriff blieb glücklicherweise aus. Kurz bevor sie die TOSOMA erreichten, schlug ein Obsidianbrocken in der Ebene ein und riss einen gewaltigen Krater in den Boden. Die Druckwelle riss die Schiffe von ihren Landebeinen und ließ sie davonrollen. Der Windschatten eines arkonidischen Schlachtkreuzers, der auf sie zurollte, rettete den Männern und Frauen das Leben. Sie konnten durch die offene Schleuse ihr Schiff betreten. January Khemo-Massai ordnete angesichts der lebensbedrohenden Lage den Notstart an. (Obsidian 11)

Der Kommandant nahm Kontakt mit Lethem da Vokoban auf. Atlan ordnete an, zum Ograhan-Gebirge zu fliegen und zum Canyon der Visionen zu kommen. Li da Zoltral mischte sich in das Gespräch ein und schlug Sardaengars Gebirgsbastion als Treffpunkt vor. January Khemo-Massai steuerte das Schiff zur Bergfestung Grataar, wo Atlan und seine Begleiter an Bord genommen wurden. (Obsidian 11)

Quellen