Identifikationsroboter

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Identifizierungsroboter)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Identifikationsroboter – teils auch Identifizierungsroboter genannt – dienen zur Registrierung und Identifikation.

Übersicht

Mitte des 35. Jahrhunderts wurden per Gesetz alle auf Terra geborenen Menschen schon gleich nach der Geburt registriert. Dazu wurden überall auf dem Planeten Identifikationsroboter eingesetzt, die nahezu unfehlbar waren. Die Daten blieben gespeichert, auch wenn die betreffende Person schon verstorben war. Die personenbezogenen Daten wurden auf Identifikationsmarken gespeichert und dienten den Personen fortan als Ausweis. (PR 580, S. 41)

Neben diesem spezifischen Einsatz kamen Identifikationsroboter auch zum Beispiel in Empfangshallen zum Einsatz und nahmen dort Identifizierungsprüfungen vor. (PR 656 E, Kap. 6)

Geschichte

Im Jahre 3444 kam es zeitgleich an verschiedenen Orten Terras zu insgesamt sieben Vorfällen, bei denen Indentifikationsroboter manipuliert wurden. Die zur Ausstellung der ID-Karten benutzten Daten wurden gelöscht und waren nicht mehr nachvollziehbar. Dieser Vorfall wurde direkt an Galbraith Deighton gemeldet, der seinerseits Perry Rhodan informierte. Zu dieser Zeit war Rhodan auf der Suche nach acht Altmutanten, die sich in künstlich geschaffenen Körpern, sogenannten Normalsynthos, auf der Flucht befanden und sich ID-Karten beschaffen mussten. Die erfolgreiche Manipulation der Identifizierungsroboter deutete stark auf die Altmutanten als Verursacher hin. (PR 580, S. 41)

Im Jahre 3459 spielte ein in einem Hotel in Luna City eingesetzter Identifikationsroboter eine Rolle bei der Verfolgung Alpar Goronkons. (PR 656 E, Kap. 6)

Quellen

PR 580, PR 656