Ivec-Tanhor

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Provconer Ivec-Tanhor war im Jahre 3459 ein enger Vertrauter des Rebellenführers Roctin-Par in der Provcon-Faust.

Erscheinungsbild

Siehe Provconer.

Geschichte

Ivec-Tanhor wurde im Jahre 3410 geboren. Durch eine Manipulation der Erbmasse seines Vaters Izal-Ronon gelang es larischen Wissenschaftlern, Ivec-Tanhor zu manipulieren. Das Bio-Programm wurde durch einen parapsychologischen Impuls geweckt und machte den Revolutionär zu einem potenziellen Verräter.

Dem Provconer gelang es, an Bord eines kleinen SVE-Raumers von Prov III zu fliehen. Als Lotsen durch die Provcon-Faust dienten ihm drei Tekheter, denen er als Bezahlung einen SVE-Raumer versprach. (PR 659)

Noch bevor das Raumschiff die Provcon-Faust verlassen konnte, gelang es Roctin-Par, Kontakt zu Treack, dem Anführer der drei Lotsen, aufzunehmen. Roctin-Par teilte Treack mit, dass Ivec-Tanhor plane, die Laren von der Existenz der Provcon-Faust zu unterrichten. Dies hätte auch das Volk der Tekheter gefährdet, und so weigerten sich die Vaku-Lotsen, Ivec-Tanhor bei seiner Flucht weiter zu unterstützen. (PR 659)

Um Treack zur Kooperation zu zwingen, tötete Ivec-Tanhor daraufhin die beiden anderen Lotsen. Bei Treack kam es dadurch aber zu einer allen Angehörigen seines Volkes eigenen, unbewussten Reaktion. Er war nicht in der Lage, dem Zwang nachzugeben, und steuerte das Schiff daher in einen der gefährlichen hyperenergetisch aktiven Bereiche der Provcon-Faust. (PR 659)

Die hier vorherrschende Strahlung löste bei Ivec-Tanhor eine überaus heftigen Reaktion aus. Unter Schmerzen ergab er sich, doch noch bevor Treack den SVE-Raumer wieder in sicheres Gebiet fliegen konnte, ging Ivec-Tanhors Gehirn in dem parapsychischen Energiehagel zugrunde. (PR 659)

Anmerkung: Laut Lexikon starb Ivec-Tanhor bei dem vergeblichen Versuch, die Provcon-Faust ohne Lotsen zu verlassen.

Quellen