Ritter von Arkon

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:AHC8)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Blaubände (Band 8)
AtlanBlauband008.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
E-Book-Titelbild
AtlanBlauband008eb.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Zyklus: Atlan-Zeitabenteuer - Band 8
Titel: Ritter von Arkon
Enthaltene Originalromane:
(in der Reihenfolge des Buches):
  1. PR-TB 266 Hüter des Planeten (Teil 2)
  2. PR-TB 271 Stern der Astarte
  3. PR-TB 276 Fürsten des Chaos
  4. PR-TB 282 Novellen der Sterne und Kämpfe (Teil 1)
  5. PR-TB 86 Feldzug der Mörder
Bearbeitung: Hans Kneifel
Autoren:

Hans Kneifel

Titelbildzeichner: Rüdiger W. Wick
Arndt Drechsler (E-Book)
Erstmals erschienen: April 1996
Hauptpersonen: ...
Handlungszeitraum: 194 - 454; 2416
Handlungsort: ...
Karten:

Vorne: Weltkarte: Übersicht; Ausschnitt 1: Land der Mayas
Hinten: Ausschnitt 2: Das Ch'in Reich; Ausschnitt 3: Rom, Hunnen und Byzanz / Konstantinopel

Seiten: 432
ISBN: ISBN 3-8118-1507-5
Zusätzliche Formate: Hörbuch, e-Books

Kurz­zusammen­fassung

Weiter waltet Cyr Aescunnar seines Amtes als Verwalter der Erinnerungen, die Atlans Extrasinn als Teil des Genesungsprozesses freigibt. Er bekommt währenddessen immer wieder Besuch von den Freunden des Prätendenten des NEIs, die ebenfalls die fortschreitende Heilung beobachten. Staunend verfolgen sie, wie Atlan als »Hüter des Planeten« die Entwicklung der Menschheit unterstützt und es ihm nebenbei mit Hilfe von Rico gelingt, ein winziges Raumschiff zu erbauen. Zwei Jahrhunderte nach der Zeitenwende unternimmt der Arkonide darin den ersten Flug zum »Stern der Astarte«, dem Planeten Venus. Nachdem er von dort einen Ein-Mann-Jäger und einen Hypersender mit kurzer Reichweite zur Kontaktaufnahme mit der Venuspositronik mitgebracht hat, widmet er sich auf einer Reise in das Land der Mayas wieder seiner selbsterwählten Verantwortung als Beschützer und Förderer der Menschen. Auch ES vergibt wieder Aufträge an seinen Paladin, welche der Entwicklung der Völker Terras dienen sollen; unterstützt von einigen Wanderer-Androiden bemüht der Arkonide sich, Ordnung unter die »Fürsten des Chaos« zu bringen, die in dieser Zeit überall das Land verwüsten und Bildung und Wissenschaft untergraben. Nach einem kurzen Ausflug nach Burgund, den er als eine der vielen »Novellen der Sterne und Kämpfe« seines Lebens bezeichnet, versucht er, den größten Verwüster dieser Zeit zu stoppen: Er stellt sich dem Hunnenkönig Attila auf seinem »Feldzug der Mörder« entgegen, schützt die Opfer, so gut es geht, und beschleunigt den Tod des charismatischen Führers.

Während Cyrs Erblindungs-Phobie sich anscheinend gelegt hat, ist er aber dennoch nicht frei von allen Problemen. Wieder gönnt er sich nicht mehr als die notwendigste Ruhe zwischen seinen Nachforschungen zum Umfeld der Erzählungen des Arkoniden. Unter der Ermüdung reagieren seine Augen nun gelegentlich mit Scheinbildern, welche ihm die Leiterbahnen und elektronischen Bauteile hinter all seinen Gerätschaften zeigen. Der Historiker nimmt dies jedoch mit einer gewissen Gelassenheit hin, da dieser Zustand den Ophtalmoslides doch immer noch vorzuziehen ist. Auch Atlans Fortschritte sind enorm. Er kann bereits über längere Zeiträume außerhalb des Überlebenstanks versorgt werden, und der Tag, an dem er ihn das letzte Mal verlässt, scheint absehbar.

Karten

  • Übersichtskarte (Welt), Ausschnitt 1: Land der Mayas
  • Ausschnitt 2: Das Ch'in Reich, Ausschnitt 3: Rom, die Hunnen und Byzanz / Konstantinopel