Atlan und die Selbstmörder

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB313)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | 315 | 316 | 317

<<< | 

chronologisch 51. Atlan-Zeitabenteuer

 | >>>

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 313)
PR-TB-313.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Titel: Atlan und die Selbstmörder
Untertitel: Auf den Schlachtfeldern Europas – und auf der Jagd nach Nonfarmale, dem Seelensauger
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Erstmals erschienen: April 1989
Handlungszeitraum: 16961698, 17041709 (siehe hier)
Handlungsort: Erde (Europa, Japan), Jenseitswelten
Zusätzliche Formate: Autoren­bibliothek 57, Blauband 11, Blauband 12

Handlung

Atlan da Gonozal wird 1696 von Rico, seinem treuen Roboter, geweckt. Nahith Nonfarmale, Atlans Gegner, wurde mehrfach gesehen. Rico zeigt Bilder, auf denen zu sehen ist, wie im Jahre 1674 außerirdische Raumfahrer eine Reihe von Menschen, darunter Graf Rodrigo de Berceo entführen. Es gelang Rico damals aber nicht, Atlan schnell genug zu wecken, bevor die Raumfahrer wieder abflogen.

Atlan lässt eine Insel in der Südsee als neuen Stützpunkt vorbereiten. Er plant, dort Samurai und Ninja aus Japan anzusiedeln und für den Kampf gegen Nonfarmale auszubilden. Die Insel wird mit einem einfachen Schutzschirm und Deflektor gegen zufällige Entdeckung geschützt, Felder und Gebäude angelegt. Rico zeigt Atlan die LARSAF ZWEI:DREI, die er erfolgreich umgebaut hat. Um sie aus der Tiefseekuppel schaffen zu können, wird aber eine erneute Demontage erforderlich sein.

Monique de Beauvallon und Atlan gehen nach Le Sagittaire, wo sie eine schöne Zeit verbringen. Im Spätherbst trifft sich Atlan in Wien mit Prinz Eugen von Savoyen, Heerführer Österreichs. Atlan, der sich Graf D'Arcoyne de Fraconnard nennt, verspielt viel Geld und kann die Freundschaft des Prinzen erringen. Rico begleitet ihn als Graf Cari Nacra-Beauvallon. Nach einem Zwischenaufenthalt auf der Inselbasis treffen Atlan und Rico nahe Esseg an der Drau auf Prinz Eugens Heer, das gegen die Türken kämpfen soll. Der Zustand des Heeres ist schlecht, bessert sich aber zusehends. Prinz Eugens Eskorte erhält Geschenke in Form mehrschüssiger, gut getarnter Pistolen. Auch der Prinz wird mit einem getarnten, fernsteuerbaren Schutzfeld und einer Pistole ausgestattet.

Im September erlebt Atlan die Schlacht an der Theiß mit. Nonfarmale erscheint, auf einem riesigen Doppelkopfadler reitend, am Himmel, während das kaiserliche Heer die Türken besiegt. Es folgt ein riesiges Massaker, bei dem Tausende von Türken erschlagen werden und große Beute gemacht wird. Der Großwesir und viele Würdenträger sterben, während dem Sultan knapp die Flucht gelingt. Prinz Eugen genießt im eroberten Harem die Privilegien des Siegers, während Atlan, der an Monique denkt, anders als sonst zurückhaltend bleibt.

Ende Oktober helfen Rico und Atlan dem Prinzen bei der Belagerung und Eroberung von Sarajewo. Im Winter verabschieden sie sich. Atlan verbringt diese Zeit mit Monique zusammen in Beauvallon und auf der Insel, deren Ausbau weitergeht. Rico arbeitet an einer Anlage, um Nonfarmales Tore zu orten. Anschließend ziehen sich Atlan und Monique für die nächste Schlafperiode zurück.

Anmerkung: Der folgende Teil des Buches ist chronologisch nach PR-TB 104 »Samurai von den Sternen« angesiedelt.

Atlan hat Tairi in die Kuppel mitgenommen. Der alte Samurai Yodoya Mootori hat sich auf der Insel niedergelassen und seine Familie mitgebracht. Er fungiert als Hüter der Insel.

1704 wird Atlan geweckt, denn Prinz Eugen hat mehrfach laut ausgerufen, er wünsche, Atlan wäre bei ihm. In Europa tobt der Spanische Erbfolgekrieg. Rico richtet am Lech in Deutschland einen neuen Stützpunkt in einem alten Steinturm ein. Ein Transmitter wird installiert und die Wände einer Kristallfeldintensivierung unterzogen. Außerdem ist ein neuer Kampfgleiter im Bau.

Als Bayern Österreich angreift und aus der Allianz austritt, trifft sich Atlan in Wien mit Prinz Eugen. Dieser bittet ihn, Verhandlungen mit England zu führen. Atlan trifft den englischen Oberbefehlshaber, Marlborough, und hat Erfolg. Beide sind zusammen in den Niederlanden, ehe Atlan nach Wien zurückkehrt. Am 10. Juni sind Atlan und Rico nahe Mündelsheim im Hauptquartier Marlboroughs. Sie erleben die siegreiche Schlacht bei Blindheim (Blenheim) mit, in der sie mit fortgeschrittener Technik auf Seiten der Allianz eingreifen. Dann zieht sich Atlan mit Rico in den Lechturm zurück.

Als nächstes sind Atlan und Rico in Japan, um Kämpfer zu rekrutieren. Es gelingt ihnen, drei Ninja und sechs Samurai anzuwerben und auf die Insel zu bringen. Die Ninja heißen Matsudaira, Toyotomi und Akizane. Unter den Samurai ist ein Mann namens Yamazaki Anzai. Atlan nennt sich Ataya Arcohata, Rico hat sich als Doppelgänger Atlans ausstaffiert und benutzt das Alias Hikcayo Sagitaya. Während die Inselanlagen wachsen und die Kämpfer sich mit ihren Frauen ansiedeln und ausgebildet werden, hat Rico die LARSAF ZWEI:DREI zerlegt und für den Transport dorthin vorbereitet.

Am 13. August 1705 wird Nonfarmale in Oberitalien geortet. Er reitet auf einer Riesenlibelle, während der Kampf um Turin tobt. Rico öffnet ein Tor in die Jenseitswelt, und Atlan stößt mit seinen Kampfgefährten vor. Die Ninja haben Deflektoren erhalten, die Samurai sind mit Schutzfeldern versehen worden. Ihre Waffen bestehen in der Regel aus Arkonstahl.

In der Jenseitswelt erreicht die Gruppe nach einiger Zeit den Stützpunkt Nonfarmales, ein riesiges Bauwerk in einem Krater. Auf Atlans Anweisung werden die Anlagen zerstört. Riesige Monstertiere greifen an, und der Ninja Toyotomi stirbt. Auch der Samurai Atsutare verliert sein Leben im Kampf gegen eine Übermacht von Bestien, die wie Kreuzungen aus Hunden und Kaimanen wirken.

Am nächsten Tag trifft Nonfarmale ein, und der Kampf entbrennt mit neuer Härte. Auch der Gegner hat einen Schutzschirm. Zudem muss Atlan feststellen, dass seine Gefährten einem wahren Kampfrausch unterliegen und zum Beispiel ihre Schirme einfach ausgeschaltet lassen. Dennoch gelingt es, Nonfarmale zu verwunden, aber die meisten Ninja und Samurai verlieren ihr Leben. Mitsukuni Koda und Azumamaru Kada fallen, dann Maruyama. Schließlich befiehlt Atlan den Rückzug. Der Ninja Matsudaira bleibt eigenmächtig zurück, um seinen letzten Kampf zu führen.

In Begleitung von Akizane, Yamazaki und Tawaraya kehrt Atlan auf die Erde zurück, wo ihm Rico mitteilen muss, dass man inzwischen den Sommer des Jahres 1708 schreibt. Atlan verbringt einige Erholungsmonate mit Tairi auf der Insel, ehe er noch einmal bei Malplaquet Prinz Eugen unterstützt und das Leben rettet. Dann kehrt der Arkonide in die Kuppel zurück.

Anmerkungen

Personenregister

Atlan da Gonozal alias D'Arcoyne de Fraconnard alias Ataya Arcohata Der Arkonide kämpft weiter gegen Nahith Nonfarmale.
Rico alias Cari Nacra-Beauvallon alias Hikcayo Sagitaya Chefroboter von Atlans Fluchtkuppel.
Nahith Nonfarmale Der Seelensauger schürt erneut Kriege und Konflikte.
Rodrigo de Berceo Der junge Graf wird entführt.
Monique de Beauvallon Atlans Gefährtin.
Prinz Eugen von Savoyen Heerführer Österreichs.
Tairi Verbringt mit Atlan einige Zeit auf der Insel.
Yodoya Mootori Ein alter Samurai
Marlborough Englischer Heerführer
Matsudaira Ein Ninja
Toyotomi Ein Ninja
Akizane Ein Ninja
Yamazaki Anzai Ein Samurai
Atsutare Ein Samurai
Mitsukuni Koda Ein Samurai
Azumamaru Kada Ein Samurai
Maruyama Ein Samurai
Tawaraya Ein Samurai