Reizwellenempfänger

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Reizwellenempfänger ist ein flaches, circa einen Zentimeter durchmessendes und drei Millimeter hohes Gerät, das oberhalb des Hinterhauptloches der Duplos eingepflanzt wird. Es ist über einen halborganischen Leiter mit der Paradrüse verbunden und empfängt fünfdimensionale Impulse.

Funktionsweise

Über diese parapsychischen Reizwellen wird das Kleinhirn des Duplos beeinflusst, so dass der bewusste Wille überlagert wird. Auf diese Art und Weise konnten die MdI die Duplos quasi fernlenken. Bei Bedarf werden sie so zu besessenen Kämpfern, die keine Rücksicht auf die eigene Unversehrtheit mehr nehmen. Rebellierte der Duplo, oder versagte er, konnte der Reizwellenempfänger durch einen Hyperwellenimpuls, den so genannten Selbstmordimpuls, zur Explosion gebracht werden.

Gegenreizschaltung

Bei ein paar wenigen Duplos in Spezialeinsätzen ist zusätzlich zum Reizwellenempfänger eine so genannte Gegen-Reizschaltung vorhanden. Diese neutralisiert beim Empfang eines Reizimpulses Teile von diesem, so dass zum Beispiel ein bewusstloser Duplo zwar wieder wach, jedoch nicht zum Berserker wird und seinen klaren Verstand beibehält.

Diese Gegen-Reizschaltung schützt allerdings nicht vor dem Todesimpuls, der ebenfalls über den Reizwellenempfänger eingeht.

Geschichte

Entdeckt wurde der Reizwellenempfänger am 16. März 2404, als eine terranische Expedition in Andromeda unter Captain Arl Tratlo von Tefrodern abgefangen wurde. Dabei landete das Kommando mit der Korvette KI-33 auf dem mondgroßen Planeten Zwanzigtöter der grünen Doppelsonne KA I-4465 Erl-9238. Auf diesem Fabrikplaneten wurden die Reizwellenempfänger vollautomatisch und in riesigen Mengen hergestellt.

Der terranische Hyperphysiker Dr. Jeremy Gardner entdeckte die Funktionsweise der Empfänger. Perry Rhodan prägte dazu den Begriff Reiz-Empfänger, nachdem die Tefroder der gekaperten ASKAHA aufgrund der erhaltenen Hyperimpulse Amok liefen.

Mit dem Tode von Mirona Thetin erhielten alle Reizwellenempfänger den Todesimpuls und explodierten.

Quellen

PR 257, PR 258, PR 262, PR 263, PR 293, PR 294