Vibratorstrahlung

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Vibratorstrahlung ist die Emission der Vibratorgeschütze.

Beschreibung

Sie wird mit einer bestimmten Frequenz ausgesandt, die durch die entstehende Resonanz organische Zellen zerstört. Im Unterschied zu den alten Vibratorstrahlern durchdringt die elektromagnetische Strahlung der Vibrationsgeschütze aufgebaute Energieschutzschirme. (PR 200)

Eine vermutlich ähnliche, wenn nicht sogar identische, Wirkung hatten die Hochleistungspulsatoren auf Power. Sie erzeugten ebenfalls in dem anvisierten Ziel sich steigernde Vibrationen. Das Ziel war, die noch von dem Transmitterschock außer Gefecht gesetzten Besatzungen der durch den Sonnentransmitter in das Fallensystem gesandten Raumschiffe zu töten. (PR 214)

Geschichte

Als die CREST II im Jahre 2400 im Twin-System materialisierte, erkannte der noch handlungsfähige Haluter Icho Tolot, dass die vier bislang vermissten Raumschiffe der Terraner auf Power abgestürzt waren. Als er ein beginnendes Vibrieren wahrnahm, eröffnete er mit allen Waffen der CREST II in mehreren Salven das Feuer auf die Anlagen Powers. Im Feuersturm der terranischen Geschütze gingen die Pyramidenanlagen Powers unter, bis die Automatik die heißgeschossenen Waffen deaktivierte. Daher konnte nicht ermittelt werden, ob die Hochleistungspulsatoren tatsächlich eine letale Wirkung hatten. (PR 200)

Ebenfalls im Jahre 2400 setzten die Maahks im Auftrag der Meister der Insel über Kahalo Vibratorgeschütze ein, um die Kahals zu töten. Damit sollte verhindert werden, dass sie den Terranern - die Kahalo wiederentdeckt hatten - Zugang zur Justierungsstation des Sonnentransmitters verschaffen konnten. Im Zuge dieser Aktion wurde der gesamte Planet mit der Vibratorstrahlung bestrichen, was zur Folge hatte, dass die Kahals und jedes organische Lebewesen starb, bis auf die Lebewesen, die in extremen Meerestiefen vor der Strahlung geschützt waren.

Ferner wurde der zweite Planet des Orbon-Systems, Flooth, angegriffen, wodurch die dort lebenden insektoiden Flooths ebenfalls ausgerottet wurden. (PR 214)

Anmerkung: Zur differierenden Historie in Silberband 22 »Schrecken der Hohlwelt«, siehe die Anmerkung im Artikel Kahals.

Quellen

PR 200, PR 214