Yakarron

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Yakarron war ein adeliger Arkonide, der auf dem Planeten Travnor lebte. Der Adlige war Inhaber einer Importfirma. Er nannte eine Wohnung in der Stadt, einen Landsitz am Rand der Stadt und einen weiteren Landsitz auf einem anderen Kontinent sein eigen. (Atlan 260)

Geschichte

Im Jahre 10.499 da Ark kam er zu einem Turm für Wetterbeobachtungen, der auf dem Kontinent Kalamdayon errichtet worden war. Dort traf er Zyrrhoa Larmuton, die ihm von geheimnisvollen Doppelgängern berichten wollte, die ihr auf Tecknoth aufgefallen waren. Als Yakarron im Turm eintraf, schoss er Zyrrhoa sofort mit einem Paralysator nieder. Dann trat er auf der von einem umlaufenden Geländer abgesicherten Plattform des Turmes auf den gefesselten Mexon, der ihn beschimpfte. Yakarron wollte Mexon einen Schlag versetzen. Der Schwung des Hiebes, dem Mexon ausweichen konnte, ließ ihn gegen das Geländer prallen. Ein Tritt Mexons beförderte den Adeligen über das Geländer. Yakarron stürzte in die Tiefe und in den Tod. (Atlan 258)

In einer aufgelassenen Plantage auf Kalamdayon traf Mexon im Lager einer Gruppe Krimineller auf einen weiteren Yakarron. Dieser Mann war allerdings in schlechter Verfassung und wurde von den Bandenmitgliedern als Schnüffler bezeichnet. Die Aussagen Yakarrons deuteten darauf hin, dass er das Original und kein Doppelgänger war. Er wollte unbedingt Arkon informieren, da sich das Imperium in großer Gefahr befinden sollte. Außerdem wurde er verfolgt. (Atlan 259 )

Bei der Flucht war Yakarron einen Abhang hinuntergestürzt und hatte sich dabei schwere innere Verletzungen zugezogen. (Atlan 259)

Als Yakarron von Mexon in einem Schuppen, in den er von den Kriminellen gesteckt worden war, aufgesucht wurde, war er dem Tode nahe. Er bat den Mondträger, von einer geheimen Funkstation auf Mersiboor aus, Kontakt mit Arkon aufzunehmen. Mit einer letzten Handbewegung wies der Sterbende Mexon den Weg zu einem versteckten Gleiter. (Atlan 259 )

Quellen

Atlan 258, Atlan 259, Atlan 260