Zyrrhoa Larmuton

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die auf Arkon geborene Arkonidin Zyrrhoa Larmuton lebte im Jahre 10.499 da Ark auf Travnor. Sie war Regierungsangestellte auf Tecknoth.

Erscheinungsbild

Sie war ein hübsches Mädchen.

Charakterisierung

Zyrrhoa Larmuton war von ihrem konservativ denkenden Vater so erzogen worden, dass bei einer Frau Schönheit an erster Stelle zu stehen hatte und die Intelligenz eine untergeordnete Rolle spielte, denn ein Mann sah weit besser als er denken konnte. Aus diesem Grund gehörte körperliches Training nicht zu den Präferenzen der Arkonidin, wodurch es mit ihrer Kraft nicht weit her war.

Geschichte

Sie hielt sich in einem Turm im Dschungel des Kontinents Kalamdayon auf, wo Wetteraufzeichnungen vorgenommen wurden. Sie wurde auf Mexon aufmerksam, der sich am Ende seiner Kräfte durch den Dschungel schleppte. Zyrrhoa brachte den Mann in den Turm. Mit verbundenen Augen entfernte sie die übelriechenden Kleidungsreste und wusch den bewusstlos gewordenen Mann. Dabei bemerkte sie, dass der Unbekannte schon einmal von einem kosmetisch Begabten behandelt worden war. (Atlan 258)

Das Mädchen vermutete in Mexon einen gesuchten Verbrecher und fesselte ihn. Beim Gespräch mit dem wiedererwachten Mann stellte Zyrrhoa Larmuton fest, dass auch Mexon Erfahrungen mit Doppelgängern gemacht hatte, wie auch sie selbst. Sie hatte Kontakt mit Yakarron aufgenommen und wollte ihn im Turm treffen, um über die verdächtigen Vorfälle Bericht zu erstatten. (Atlan 258)

Als Yakarron im Turm eintraf, schoss er die Arkonidin sofort mit dem Paralysator nieder. Nach Abklingen der Lähmung ließ sich Yakarrons Gleiter nicht starten. So musste Zyrrhoa mit Mexon den Fußmarsch durch den Dschungel wagen. (Atlan 258)

Das verwöhnte Mädchen schlug sich tapfer, als sie mit Mexon in den Dschungel floh, um anrückenden Soldaten und Robotern zu entgehen. Ihr Ziel war eine verlassene Plantage. Dort trafen sie auf eine Gruppe Verbrecher, geführt von Amyrtha, die Yakarron gefangen hielten. Durch Unachtsamkeit wurde Zyrrhoa von einem der betrunkenen Männer entdeckt und ins Lager gebracht. Dort wusste sie sich unter Einsatz von Gewalt der zudringlichen Männer zu erwehren. Amyrtha billigte ihre Vorgehensweise, zumal Zyrrhoa ihr zu verstehen gegeben hatte, ihr keinesfalls die Führungsrolle streitig machen zu wollen. Während Mexon mit Yakarrons Gleiter Richtung Mersiboor verschwand, blieb Zyrrhoa Larmuton in der Plantage zurück. (Atlan 259)

Quellen

Atlan 258, Atlan 259