Der Agent und die Gehetzten

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A260)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 260)
A260 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Der Held von Arkon
Unterzyklus: Die Doppelgänger (Band 7/17)
Titel: Der Agent und die Gehetzten
Untertitel: Der Kosmokriminalist schöpft Verdacht – ein Geheimagent soll das Rätsel von Travnor lösen
Autor: Marianne Sydow
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1976
Hauptpersonen: Atlan, Fartuloon, Mexon, Koul Vaahrns, Conoor Baynisch, Andra, Drahmosch Garzoohn
Handlungszeitraum: 10.499 da Ark
Handlungsort: Travnor
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Blauband 41

Handlung

Der automatische Gleiter bringt Atlan, Fartuloon und Mexon zu Koul Vaahrns' einsamem Landhaus auf dem Kontinent Pervron. Das Trio erklärt Vaahrns, dass das Imperium durch Doppelgänger bedroht ist, und fordert ihn auf, eine Passage auf einem Handelsschiff zu besorgen, damit man Arkon in sicherer Entfernung von Travnor warnen kann. Vaahrns verspricht, sich um alles zu kümmern, und lässt seine Gäste im Landhaus zurück.

Vaahrns fliegt unverzüglich nach Travnor und leiht sich Geld von einem Mann namens Sarthik. Damit heuert er den Schläger Jarak und vier weitere Männer an, die Atlan und Fartuloon überwältigen sollen. Dann erfährt Vaahrns durch Zufall, dass sich sein alter Freund Drahmosch Garzohn gerade mit seinem 200-Meter-Frachter VARIHJA auf Travnor aufhält. Garzohn wird überredet, das überwältigte Trio nach Arkon zu schmuggeln.

Der Überfall gelingt zum Teil. Atlan und Mexon werden überwältigt und auf der VARIHJA versteckt, während Fartuloon ohne Fahrzeug auf Pervron zurückbleibt.

Durch den Ausfall Koprals und viele kleine Merkwürdigkeiten ist Lebo Axton auf Travnor aufmerksam geworden. Er schickt seinen Agenten Conoor Baynisch, um die Lage zu erkunden. Baynisch sucht Koprals geheime Basis auf und findet das Grab, das Mexon für diesen angelegt hat. Um weitere Informationen zu erlangen, sucht er eine von Koprals Bekannten auf: Es handelt sich um die junge Frau Andra, deren Vater vor einem Tag verhaftet worden ist.

Zusammen entkommen sie der Polizei und suchen den Informanten Serpo auf, der Baynisch von den Gefangenen erzählt, die inzwischen vom Ersten Wechton wieder auf den Planeten zurückgebracht worden sind. Außerdem ist das Gerücht über den doppelten Mexon inzwischen weit verbreitet.

Abends wird Andra von ihrem vermeintlichen Vater aufgesucht, der durch einen Duplo ersetzt worden ist. Baynisch und Andra können dem Hinterhalt entkommen, in den er sie lockt. Mit neuer Tarnung will Baynisch einen Blick auf die Gefangenen werfen. Während Andra auf ihn wartet, begibt er sich auf das Dach eines Verwaltungsgebäudes und bekommt die Gefangenen bei einem Hofgang zu sehen. Dabei erkennt er Karmina da Arthamin, die bekanntermaßen übergelaufen ist.

Seine Beobachtung fällt auf, so dass er nur mühsam entkommen kann. Als er am Treffpunkt ankommt, ist Andra von Velush, einem Helfer Yakarrons, getötet worden. Der Agent tötet Velush und sucht Yakarrons Wohnung auf, um dessen Verwicklung in die Geschichte aufzudecken. In der Wohnung tötet er einen weiteren Velush.

In den Unterlagen in dem Haus findet Baynisch den Hilferuf Zyrrhoa Larmutons, die den Austausch wichtiger Regierungsmitglieder gegen Strohmänner vermutet. Außerdem entdeckt der Agent die Kontakte zu Koul Vaahrns und fliegt, einer Eingebung folgend, zu Vaahrns' Landhaus auf Pervron.

Dort begegnet er Fartuloon. Die beiden sind sich einig, dass sie gegen die äußere Bedrohung des Imperiums zusammen halten müssen, und fliegen gemeinsam nach Tecknoth. Dort wird die VARIHJA als einzig mögliches Schiff für den Transport Atlans ermittelt, und sie schleichen sich an Bord. Nach dem Start befreien sie Atlan und Mexon und übernehmen das Kommando über das Schiff. Einige Stunden später verlässt Baynisch das Schiff, um seine Informationen nach Arkon zu bringen.

Die Tefroder sehen ihren Plan auf Travnor als gescheitert an und schaffen ihre Maschinen vom Ersten Wechton. Danach sprengen sie die Station, um Spuren zu verwischen. Die Trümmer schlagen zum Teil in der Hauptstadt ein und legen die Energieversorgung lahm, wodurch die Gefangenen unter dem Kommando Karminas fliehen können. Danach kapern sie ein Schiff und nehmen Kurs auf Kraumon.