Zabrok

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leutnant Zabrok war der Chef der Orterstation an Bord des Leichten Kreuzers GOLDEN STAR im Jahre 2435. (PR 322, S. 27)

Erscheinungsbild

Zabrok war ein typischer Terraner. (PR 322)

Charakterisierung

Er war ein Offizier, der geschaffen für seine Aufgabe war und schnelles Reaktionsvermögen zeigte. Doch wenn sich unvorstellbare Dinge taten, war er wie gelähmt. (PR 322, S. 27, 57)

Geschichte

Ende Dezember 2435 patrouillierte die GOLDEN STAR im Modula-System, als von Leutnant Zabrok ein kurzfzeitiger Energieausstoß angemessen wurde. Ein Foto des Bereiches, in dem der Ausstoß gemessen wurde, wurde von Dr. Hastings analysiert, der auf dem Bild eine Eiswolke über Modula III entdeckte. Er kam zu der Überzeugung, dass die Ursache im Zusammenhang mit Raketen und Torpedos zu suchen sei, die während der vergangenen Kämpfe im Modula-System ihr Ziel nicht erreicht hatten. Seine Überzeugung vertrat er auch gegenüber dem Kommandanten der GOLDEN STAR, Major Reis, der daraufhin keine weiteren Maßnahmen traf. (PR 322, S. 27-29)

Nachdem drei Perlian-Raumschiffe im Modula-System erschienen waren und den dritten Planeten mithilfe ihrer Intervallkanonen zerbrochen hatten, war Dr. Hastings ganz »heiß« darauf, die Planetenbrocken anzufliegen, um die Wirkung von Intervallwaffen am Objekt zu studieren. Es war ein Leichtes, den Ersten Offizier Captain Olek von der Notwendigkeit dieser Maßnahme zu überzeugen, da dieser sich langweilte und von seinen Charaktereigenschaften her ein Macher war. Beide überzeugten zusammen mit Leutnant Zabrok auch den Kommandanten. (PR 322, S. 38-39)

Leutnant Zabrok verfolgte von seiner Orterstation aus, wie Dr. Hastings, Captain Olek und drei weitere Raumfahrer mit einer Space-Jet auf einem Trümmerteil landeten. Als alle das Beiboot verlassen hatten, verschwanden zuerst vier der Raumfahrer, dann löste sich die Space-Jet auf. Zabrok war wie gelähmt – das letzte was er hörte, war, wie sein Kommandant Alarm gab. Dann löste sich auch Leutnant Zabrok auf. (PR 322, S. 57-58)

Quelle

PR 322