Ai'Synn

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ai'Synn war ein Roxhare. Er war der Sohn von Empter. (Atlan 531)

Erscheinungsbild

Er war schlank und hochgewachsen. (Atlan 530)

Charakterisierung

Da er immun gegen den Einfluss des Geistigen Faktors war, schloss sich Ai'Synn der Grünen Sichel von Nar'Bon an.

Geschichte

Als Ai'Synn nach Chail versetzt wurde, wurde er von seiner Gefährtin getrennt. Dies war ein bei den Roxharen ungewöhnlicher Vorgang, normalerweise blieben Gefährten auch bei Versetzungen zusammen. Dadurch erwachten in ihm erste Zweifel an der Weisheit des Geistigen Faktors. (Atlan 530)

Seine Immunität gegen dessen Einfluss entdeckte er erst später. Er hielt sie geheim und blieb unverdächtig. Es gelang ihm sogar, in das Jagdkommando aufgenommen zu werden, das Faktorverbrecher aufspüren sollte. (Atlan 531)

Zusammen mit anderen Rebellen verbrachte Ai'Synn einige Jahre damit, einen Anschlag auf die Steueranlagen des Mentalen Netzes vorzubereiten. Im Juli 3791 wurde er von S'Dunikh mit Bjo Breiskoll und Wajsto Kolsch zusammengebracht, die in der Nebenzelle Chail gefangen gehalten wurden. Sie baten ihn, nach Y'Man Ausschau zu halten. (Atlan 530)

Als er wenig später versuchte in die Steuerkuppel des Mentalen Netzes einzudringen, kam ihm Y'Man dazwischen, der die Steueranlagen erkunden wollte. Ai'Synn fing den Roboter mit einem Fesselfeld. Dann jedoch erschien Vrix und identifizierte Y'Man als Freund der Rebellen. Zusammen drangen sie in die Steuerkuppel ein und manipulierten das Mentale Netz. Y'Man half Ai'Synn später noch dabei, die in der Nebenzelle Chail internierten ehemaligen Raumfahrer zu befreien. (Atlan 530)

Über das kleine Tier Bilopi hielt Empter, der in einem Kastell gefangen gehalten wurde, Kontakt zu Ai'Synn. Als die gegen den Einfluss des Geistigen Faktors immunen Roxharen einen Ausbruch wagten, wurde Ai'Synn darüber informiert. Mit einem Gleiter landete er im Kastellgefängnis und nahm die Immunen an Bord. Er brachte sie auf einem unbewohnten Kontinent in einem vorbereiteten Versteck unter. (Atlan 531)

Ai'Synn und Zayger machten sich mit dem Gleiter in die Blaue Stadt auf. Phin'Sar sollte entführt werden, um ihn zu Empter und den Immunen zu bringen, wo er vom Einfluss des Geistigen Faktors befreit werden sollte. Mühelos drangen die beiden Roxharen in die Amtsräume des Verwalters vor. Phin'Sar war jedoch über jeden Schritt Ai'Synns informiert. Daher war auch Zayger für ihn kein Unbekannter. Ai'Synn verlor die Nerven und zog seine Waffe. Doch ein Feuerstrahl aus einer Klappe an der Wand traf ihn in die Brust und tötete ihn. Zayger wurde von Robotern festgenommen und in eine Zelle gesperrt. Bilopi durfte er mitnehmen. Er schickte das Tier mit einer Nachricht zu Empter. (Atlan 531)

Quellen

Atlan 530, Atlan 531