Trap

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Artrot (Staat))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit den Staaten Artrot und Felghan. Für weitere Bedeutungen, siehe: Artrot und Felghan.

Trap ist der dritte Planet der gelben Sonne Brulab-3 in der Hieße-Ballung. (PR 172)

Astrophysikalische Daten: Trap
Sonnensystem: Brulab-3
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 57.615 Lichtjahre
Entfernung nach Leydens Stern: 6403 Lichtjahre
Mittlere Sonnenentfernung: AE
Atmosphäre: erdidentisch, atembar: Stickstoff, Sauerstoff, Edelgase, Wasserdampf, Kohlendioxid
Bekannte Völker
Akonen

Übersicht

Trap ist eine Welt, die Ähnlichkeiten mit Terra aufweist, wenn man die Oberflächenbeschaffenheit und Flora betrachtet. Trap ist etwas größer und hat somit auch eine höhere Gravitation. Trap hat zwei Kontinente – einen im Norden, genannt Felghan und einen im Süden namens Artrot. Getrennt werden die Kontinente durch den einzigen Ozean Traps. (PR 172)

Gergo

Gergo ist eine Insel im Ozean von Trap, der den Nord- vom Südkontinent trennt. Die Insel wird von einem Energieschirm eingehüllt. Dieser Energieschirm arbeitet auf der Basis eines Antigravfeldes mit Kompensationstastung, das heißt, dass die kinetische Energie eines eindringenden Körpers durch eine Gegenwirkung zunichte gemacht wird. Die Insel ist sehr gebirgig und in einem dieser Berge steht ein alter akonischer Materietransmitter, dessen Anwesenheit von den Bewohnern Traps vergessen wurde. (PR 172)

Bevölkerung

Die Bewohner Traps wurden von Oberst Beto Hieße Trios genannt, nachdem dieser auf dem vierten Planeten des Brulab-3-Systems, Trio, die Zerstörung der KOSTANA feststellen musste. (PR 171, S. 11)

Die Trios sind ehemalige akonische Kolonisten, die auf unbekannte Weise den Kontakt zu ihren Artgenossen und anderen Zivilisationen verloren haben. Sie fielen auf eine Stufe »vorzeitlicher Technologie« zurück und hatten sich in der Vergangenheit durch eigene Kraft wieder hochgearbeitet – dabei aber ihre akonischen Wurzeln vergessen. Im Jahre 2327 hatten sie in etwa den Stand der Technologie des ausgehenden 20. Jahrhunderts Terras erreicht. (PR 172, S. 24)

Mit der Kolonisation Traps hatten sich zwei Machtblöcke gebildet - einer auf dem Nordkontinent und einer auf dem Südkontinent - die sich argwöhnisch beobachteten und bei Bedarf bis aufs Messer bekämpften. (PR 171, S. 52)

Geschichte

Anfang September des Jahres 2327 musste die EX-318, von den Blues zu Schrott geschossen, auf dem Süd-Kontinent von Trap notlanden. Die drei Überlebenden, Griffin Tuchmann, Ter Phillips und Frankie Pell, wurden als Spione des Nordblocks verhaftet. Bald wurden sie von der Agentin des Nordblocks, Gianal Tea, befreit und flüchteten mit Rima Kim als Geisel zu der als heilig angesehenen Insel Gergo. Die Terraner vermuteten, dass die Akonen dort einen Transmitter geschützt hatten. (PR 172)

Zwischenzeitlich stellten die Blues die notwendigen sonaren Versuche zum Auslöschen der Bevölkerung des Planeten an, um so den Weg für die eigene Besiedlung Traps frei zu machen. (PR 172, S. 43)

Die Terraner überlebten einen sich entwickelnden Luftkampf der verfeindeten Reiche Nord und Süd sowie Angriffe der Blues und konnten die Kontrolle des Schutzschirmes der Insel übernehmen. Sie fanden dadurch den akonischen Transmitter, mussten aber feststellen, dass die Gegenstationen nicht mehr aktiv waren. Um terranische Truppen in nahe gelegenen Systemen auf sich aufmerksam zu machen, schickten sie mit dem Transmitter Fusionssprengkörper, die noch aus der Zeit der Besiedlung des Planeten übrig geblieben waren, blind ins Weltall und brachten sie dort zur Explosion. (PR 172)

Nicht die Explosionen der Fusionsbomben, sondern die reine Nutzung des Transmitters und die hierdurch entstehende fünfdimensionale Strahlung bewirkten, dass terranische Verbände, die auf der Suche nach drei Raumschiffen waren, aufmerksam wurden und die Blues durch ihre Übermacht in die Flucht drängten. (PR 172)

Die Terraner konnten gerettet werden, die beiden Mächte der Welt einigten sich, und Ter verbrachte mit Gianal einen längst überfälligen Urlaub. (PR 172)

Quellen

PR 171, PR 172