Essoya-yonki

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Als Essoya-yonki wird von den Arkoniden die »Arkonidische Stinkwurz« bezeichnet.

Aussehen

Diese Pflanzenart zeichnet sich durch eine ovale bis kugelige, 20 - 25 cm große, Wasser speichernde Knolle aus. Sie ähnelt mit ihren grünen Blättern einem terranischen Kohlkopf. Diese Knolle enthält zahlreiche Myndaqin-Verbindungen, wodurch ihr Verzehr auf einen humanoiden Körper tonisierend (stärkend) wirkt. Zudem hat Essoya-yonki-Mark auch die Wirkung eines Antidepressivums. Diese Eigenschaften, verbunden mit der Tatsache, dass Essoya in der Rakkalin-Savanne von Arkon I eine der seltenen Wasserquellen war, machte diese Pflanze zum bevorzugten Grundnahrungsmittel der Arkoniden während der Archaischen Perioden.

Von ihrem Namen wurde sogar die Bezeichnung für die nichtadeligen Arkoniden abgeleitet (siehe: Essoya).

Geschichte

Im Jahre 10.498 da Ark wurde eine Essoya auf einer festlichen Tafel im Palast des Arayshkat auf Barthimore Lebo Axton gereicht. Das stellte eine Demütigung sondergleichen dar, auf die der Kosmokriminalist reagieren musste. Axton forderte Arayshkat zum Duell mit dem Mannaxschwert. (Atlan 204)

Im Jahre 1469 NGZ belegte Tormanac da Hozarius den ihn bei einer Reise nach Travnor begrüßenden Empfangsbeauftragten in Gedanken mit diesem wenig schmeichelhaften Namen. (PR 2652)

Quellen