KING

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Superintelligenz. Für weitere Bedeutungen, siehe: King (Begriffsklärung).

KING ist der Eigenname für die Superintelligenz, die im April 3808 (221 NGZ) in der Galaxie Bars-2-Bars aus dem Kampf zwischen ANTI-ES und Wöbbeking entstanden ist.

Allgemeines

Den Namen wählte sich die Superintelligenz in Anlehnung an die Sprache ihrer Helfer und Verbündeten, den Solanern an Bord ihres Raumschiffs SOL und Atlans. Dabei spielte auch ein Hauch von Humor mit, eventuell ein Wesenzug, den KING von ES geerbt hat. Dem Namen haftet eine Doppeldeutigkeit an. Zum einen nennt man Menschen so, die an der Spitze einer Hierarchie stehen. Zum anderen werden Menschen, die etwas Außergewöhnliches leisten, mit einem Augenzwinkern ebenfalls als »King« bezeichnet.

Geschichte

Der Name KING fiel erstmals im Januar 3808, als Kik mit Sanny über Atlan und die SOL sprach. Nach Sannys Meinung konnte Kik zu diesem Zeitpunkt eigentlich nichts von der Existenz der SOL wissen. Kik erwiderte, möglicherweise habe KING ihm dies aus der Zukunft berichtet. Als Sanny ihn fragte, wer KING sei, antwortete Kik, er wisse lediglich, dass KING nicht existiere. (Atlan 632, S. 7)

Wöbbeking war ein von ANTI-ES abgespaltener positiver Kern. ANTI-ES verfolgte jahrhundertelang das Ziel, sich Wöbbeking wieder einzuverleiben. Zu diesem Zweck musste die negative Superintelligenz aus der Namenlosen Zone entkommen, in die sie nach dem kosmischen Schachspiel von den Kosmokraten verbannt worden war. Im April 3808 gewährten die Kosmokraten ANTI-ES die Freiheit für die Dauer von 100 Stunden. Die Superintelligenz materialisierte körperlich in Bars-2-Bars. Auch Wöbbeking befand sich dort; ANTI-ES hatte die SOL als Köder benutzt, um die Entität anzulocken. ANTI-ES schickte sich schließlich an, Wöbbeking zu verschlingen. Dank des Eingreifens Chybrains konnte dieser Prozess umgekehrt werden. Wöbbeking nahm ANTI-ES in sich auf, die positiven Bestandteile dominierten. Aus der Verschmelzung beider Entitäten entstand die neue, positive Superintelligenz »KING«.

Dabei wurde deutlich, dass dies dem ursprüngliche Plan der Kosmokraten entsprach. Da nicht anzunehmen war, dass sich ANTI-ES während seiner Verbannung in der Namenlosen Zone wirklich zum Positiven wandeln würde, planten sie über zahlreiche Umwege unter anderem die Entführung Atlans und dessen Gefangenschaft bei der negativen Superintelligenz. Augenscheinlich gehörte auch die Entstehung Chybrains mit zu diesem Plan.

Von Parzelle erhielt KING den Auftrag, in einem weit entfernten Sektor des Universums für die Kosmokraten zu wirken. KING verließ Bars-2-Bars und nahm dabei einige Weggefährten Atlans mit: Sanny, Kik, Asgard, Twoxl und Argan U. Auch Chybrain sollte KING begleiten, weigerte sich jedoch und floh in die Namenlose Zone. (Atlan 649)

Quellen

Atlan 632, Atlan 649