Quamoto

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Quamoto ist der dritte von acht Planeten der gelben Sonne Quam in der Galaxie Hangay. Er ist ein Segmentplanet der Noquaa-Kansahariyya (NK).

Astrophysikalische Daten: Quamoto
Sonnensystem: Quam
Galaxie: Hangay
Entfernung zur Milchstraße: ≈2,130 Mio. Lichtjahre
Rotationsdauer: 21 h
Durchmesser: 12.000 km
Bekannte Völker
Kartanin
Hauptstadt: Makeshi

Übersicht

Das Sonnensystem liegt weit entfernt von den Hauptsiedlungsgebieten Hangays. Makeshi, die Hauptstadt und einzige bedeutende Siedlung des Planeten, wird von vier Millionen Lebewesen aus verschiedenen Völkern Hangays bewohnt. Im Westen der Stadt befindet sich ein Kontaktwald.

Quamoto ist eine karge Welt, die lediglich in Flusstälern nennenswerten Pflanzenbewuchs aufweist. Auf Quamoto sind keine besonderen Rohstoffvorkommen zu finden.

Geschichte

Quamoto wurde wegen seiner abgelegenen Lage als Segmentplanet ausgewählt und vermutlich ab 1332 NGZ als Stützpunkt ausgebaut. Ab einem unbekannten Zeitpunkt wurde er von Ar-Dus-Taar geleitet. Nach deren Verschwinden im Dezember 1344 NGZ übernahm Afa-Hem-F'ur die Leitung. Wer einreisen wollte, musste sich Biotests, Mentalscans und Einschränkungen der Privatsphäre unterziehen. Der Planet wurde trotz dieser Sicherungsmaßnahmen von einem Spion der Koda Ariel infiltriert.

Im Juli 1346 NGZ bezog das Hangay-Geschwader außerhalb des Systems Warteposition. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich circa 500 Raumschiffe aller in Hangay gängigen Typen im System. Atlan begab sich mit einigen Begleitern nach Quamoto und nahm an einer Sitzung des Regierenden Sternenrats teil. Er sicherte der NK die Hilfe der Galaktiker zu.

Nach einem fehlgeschlagenen Attentat des Koda Ariel auf Afa-Hem-F'ur war der Planet nicht mehr sicher. Als Atlan dies dem Kontaktwald klarmachte, befahl dieser die Verlegung des Stützpunkts nach Kosichi, löste sich selbst aus der Planetenkruste und verließ das System. Die Galaktiker unterstützten die Evakuierungsmaßnahmen ab dem 16. Juli.

Quelle

PR 2410