Das Seuchenschiff (Atlan 24)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A24)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Atlan-Heftroman Nr. 24. Für weitere Bedeutungen, siehe: Das Seuchenschiff (Begriffsklärung).
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 24)
A024 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Im Auftrag der Menschheit
Unterzyklus: Die Condos Vasac (Band 24/43)
Titel: Das Seuchenschiff
Untertitel: Der Siganese wird entdeckt – und die USO-Flotte stellt eine Falle
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (nur 1. Auflage)
Erstmals erschienen: Montag, 8. März 1971
Hauptpersonen: Atlan, Ronald Tekener, Sinclair Marout Kennon, Monty Stuep, Kamla Romo, Tarvu von Nyklat, Tormo Rackt, Lopa Karn
Handlungszeitraum: März 2408
Handlungsort: Cronot
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Die TARMAT soll die Gruppe um Ronald Tekener zu einem Verhandlungsort bringen. Indem Kamla Romo einen Teil der Besatzung infiziert, wird an Bord ein Machtkampf ausgelöst. Der Plan, die Leichen der Fremden für die USO sicherzustellen, scheitert jedoch am Ersten Offizier Tormo Rackt, der das Kommando übernimmt und die Leichen vernichten lässt. Tekener und Kennon können lediglich durch den Tod Rackts ihre Entlarvung verhindern. USO-Einheiten bringen die TARMAT auf und nehmen die Crew gefangen.

Handlung

Während sich die USO-Spezialisten Ronald Tekener, Sinclair M. Kennon, Monty Stuep und Kamla Romo von den Strapazen der letzten Tage in ihrem Quartier in POLA-2-C erholen, erhält Tarvu von Nyklat an Bord der TARMAT einen Funkspruch der Lenkzentrale CONDOS VASAC. Von den Mächtigen wird der unverzügliche Start der TARMAT angeordnet. Um diesen Start aufzuschieben, wird Kamla Romo an Bord der TARMAT geschickt, um mit seinem Mikropuster einige Besatzungsmitglieder mit dem M-Virus zu infizieren. Dabei macht er auch vor dem Kommandanten des Schiffes, Tarvu von Nyklat, nicht halt. Die USO-Spezialisten weigern sich, an Bord zu gehen, indem sie den Erschöpfungszustand Tekeners als Vorwand benutzen, um dem Siganesen Zeit zu verschaffen.

Endlich nach Ablauf einiger Stunden lassen sich die Männer abholen, und die TARMAT startet, unmittelbar nachdem sie sich an Bord begeben haben. Bald bricht die vom M-Virus hervorgerufene Metamorphose der von Kamla Romo infizierten Besatzungsmitglieder aus. Die erste Gruppe von Infizierten bringt den gesamten in der TARMAT vorhandenen Vorrat an BK-K14 an sich und verabreicht sich das lebensrettende Kosmobiotikum.

Das Quartier der USO-Spezialisten wird von den Offizieren um Tormo Rackt mit Abhörgeräten akustischer und visueller Konstruktion ausgestattet. Kamla Romo unterläuft ein schwerer Fehler: Als er von seiner »Impfaktion« zurückkommt, versucht er, durch Handzeichen Kennon auf sich aufmerksam zu machen, und streckt seine Hand durch ein Belüftungsgitter. Die akonischen Offiziere bemerken beim Studium der Überwachungsbänder die Hand des Siganesen.

Tekener wird von Tarvu von Nyklat zu einer Unterredung gebeten. Dabei stellt der Terraner schon allein auf Grund der äußeren Veränderungen fest, dass der Akone die ersten Anzeichen der Virus-Infektion aufweist. Tekener ist allerdings von der Aussage überrascht, dass es keinen Vorrat an BK-K14 mehr gibt.

Kamla Romo versucht, die verräterischen Aufnahmen zu vernichten. Dabei wird er trotz seines Deflektorschirms von Elpa Tako bemerkt, der einen Schuss mit dem Energiestrahler auf ihn abgibt, den Siganesen jedoch verfehlt. Der Deflektorschirm versagt, und Romo wird sichtbar. Es gelingt ihm, den völlig überraschten Elpa Tako zu paralysieren. Der Versorgungsoffizier Tol Okon kann jedoch den Überwachungsraum verlassen. Romo weiß sich nicht mehr zu helfen und tritt mit Kennon in Funkverbindung. Dieser befiehlt ihm, den bewusstlosen akonischen Offizier zu töten. Der Siganese weigert sich und paralysiert den Akonen erneut. Dann macht er sich an die Verfolgung von Tol Okon. Im Antigravschacht zur Kommandozentrale der TARMAT tötet Romo den Akonen mit einem Kopfschuss.

Nun beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Immer mehr Infizierte melden sich in der Krankenstation. Kamla Romo kehrt in den Beobachtungsraum zurück und bemerkt, dass Elpa Tako verschwunden ist. Er funkt Major Kennon an, der gemeinsam mit Monty Stuep zum Siganesen läuft. Auf einem Bildschirm ist Tako zu sehen, der mit einigen anderen Akonen in eine Diskussion vertieft ist. Das verräterische Datenband wird gelöscht, obwohl es jetzt nicht mehr viel Sinn hat.

Der Erste Offizier Tormo Rackt informiert Tarvu von Nyklat über die Entdeckung des Siganesen Kamla Romo. Nyklat glaubt ihm nicht und fordert ihn auf, Beweise zu erbringen. Rackt ist jedoch nicht bereit, dem Kommandanten das Bildmaterial vorzulegen, sondern fasst den Entschluss, die Lenkzentrale direkt mit den Beweisen zu versorgen.

Tarvu von Nyklat ruft den Ausnahmezustand an Bord aus. Als er die Besatzung darüber informieren will, dass Kurs auf Tahun genommen werden soll, dem einzigen Ort, an dem ihnen geholfen werden kann, ergreift Tormo Rackt die Gelegenheit und erklärt den Kommandanten für abgesetzt. Als Nyklat seinen Energiestrahler zieht, kommt ihm Rackt zuvor und erschießt den Kommandanten. Aufkommende Unruhen über die Machtübernahme lässt Tormo Rackt durch Einsatz von Kampfrobotern niederschlagen.

Die USO-Flotte unter Admiral Molo Khan, die noch immer ihre Position im Kael-System innehat, nimmt Fahrt auf und steuert die Position der TARMAT an.

Ronald Tekener nimmt von Bord der TARMAT aus Hyperfunk-Kontakt mit der Lenkzentrale CONDOS VASAC auf und gibt einen Lagebericht ab. Er fordert die Gesprächspartner auf, ihm die Erlaubnis zu erteilen, die drei Toten in den Druckbehältern mit einem Desintegrator auflösen zu dürfen, damit niemand die Identität der Sonderbevollmächtigten lüften könne. Tekeners Vorschlag wird angenommen. Der Terraner will aber einen der toten Körper beiseiteschaffen und ihn der USO übergeben.

Tormo Rackt, der den USO-Spezialisten nicht über den Weg traut, vollzieht in seinen Gedanken die gleichen Überlegungen. Auf dem Weg zu den Druckkammern greift er, unterstützt von Elpa Tako, die Spezialisten an. Rackt wird von Tekener erschossen, und Monty Stuep gelingt es, Tako mit einem Energieschuss zu töten.

In der Zwischenzeit trägt Kamla Romo mit zwei Akonen, die sich in Druckanzügen in die Kammern mit den drei toten Sonderbevollmächtigten begeben haben, um die Körper zu beseitigen, einen Kampf aus. Der Siganese kann die beiden Akonen besiegen, Tekeners Plan ist jedoch gescheitert. Dann erscheint die USO-Flotte unter Admiral Molo Khan, und die Besatzung der TARMAT versucht, mit den Beibooten zu fliehen. Die TARMAT wird mit leichten Waffen angegriffen. Tekener nimmt erneut Kontakt mit der Lenkzentrale auf, die ihm umfassende Hilfeleistung zusichert. Die USO-Schiffe beginnen, mit Narkosestrahlen zu feuern. Die akonische Besatzung wird von der USO übernommen und mit BK-K14 behandelt.