Hinter der Zeitmauer

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR146)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 146)
PR0146.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Posbis
Titel: Hinter der Zeitmauer
Untertitel: Ein terranischer Spion auf heißer Fährte! – Das Geheimnis des grünen Sterns soll enträtselt werden!
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck / 4. Auflage: Themistokles Kanellakis (2 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 19. Juni 1964
Hauptpersonen: Jerry Blanchard, Ulloh, Nike Quinto, Ron Landry, Larry Randall, Lofty Patterson, Meech Hannigan, Haika, Larchik
Handlungszeitraum: 2114
Handlungsort: Taphors Planet
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Durch die Informationen des terranischen Agenten Jerry Blanchard erhalten die Mitglieder der Abteilung III Ron Landry, Lofty Patterson, Larry Randall und der Roboter Meech Hannigan einen neuen Auftrag. Während der Vorgesetzte des Teams, Nike Quinto, auf seine längst überfällige Beförderung wartet, lässt er sein Team, als abtrünnige Springer getarnt, einen Absturz auf Taphors Planeten durchführen. Taphor war der Entdecker des Planeten, und seine Nachfahren haben ihn kolonisiert. Dort existiert nun, obwohl der Planet nur aus Wüste besteht, ein kleiner Freihafen mit Werft und einem Handelsposten, welcher von den Ausgestoßenen des Springervolkes unterhalten und angeflogen wird. Auf dem Planeten hat sich die Sippe des Patriarchen Onegor etabliert. Es gab einmal einen Streit, wodurch sich eine Splittergruppe unter Parro gebildet hat, welche sich in der Wüste niedergelassen hat und dort im geheimen existiert, fürchtet sie doch die Verfolgung durch das sture Springeroberhaupt.

Während Meech Hannigan in einem Schmugglerversteck noch ein wenig wartet, gibt sich der Rest des Teams als offizielle Besatzung aus und wird umgehend von einem Trupp Akonen festgenommen, da diese den Planeten erobert und für Ihre Zwecke requiriert haben.

Meech Hannigan lernt über ein junges neugieriges Mädchen der Wüstenbewohner namens Haika diese Partei kennen und lässt sich von ihr dorthin fliegen. Unterdessen treffen die anderen Mitglieder der Abteilung III den Patriarchen im Gefängnis. Die Agenten flüchten von dort und werden vom Bodyguard des Patriarchen als Terraner enttarnt. Gleichzeitig enttarnt dieser sich gegenüber Onegor selbst als Mitglied des Wüstenclans. Von der Notwendigkeit durch die Terraner überzeugt, flüchtet er mit den Agenten zu seiner Sippe, denn dort finden sie in der Nähe der dortigen Niederlassung die Ursache für den Einsatz: Ein abgestürztes Raumschiff der Posbis, geschützt hinter einem Relativfeld. Die Akonen versuchten, die Situation zu ihren Gunsten zu nutzen, als sie einen Suchruf der Posbis empfingen und es zu Taphors Planeten dirigierten. Die Posbis schöpften keinen Verdacht, und es begannen dort Verhandlungen mit den Akonen. Dadurch aber, dass die Akonen nicht wussten, wie sich das Verhältnis zwischen den Imperien und den Posbis veränderte, wurden die Posbis misstrauisch und zogen sich in ihr Raumschiff zurück.

Nachdem Meech Hannigan auf drastische Weise durch einen Angriff der Posbis feststellen durfte, dass das Schiff unter dem Kommando des Zentralplasmas lebewesenfreundlich ist, versuchen die nun wiedervereinigten Agenten, freundlichen Kontakt mit den Posbis aufzunehmen. Unter Berücksichtigung, dass Meech Hannigan als Robot derzeitiger Todfeind der Posbis ist, gelingt den Agenten eine Kontaktaufnahme, als die Akonen das versteckte Dorf finden und beginnen, es zu bombardieren. Dieses Verhalten erbost die Posbis nun vollends, und die Akonen, wie auch große Teile von Onegors Sippe, werden von ihnen vernichtet.

Wieder zurück bei Nike Quinto erfahren die Agenten, dass durch ihren Einsatz der dauerhafte Kontakt zu den Posbis initiiert werden konnte. Durch die Schwächung der Sippe Onegors konnte Parro die Macht ergreifen und wird nun Taphors Planet in eine positivere Zukunft führen.

Innenillustrationen