Die Mediale Schildwache

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2243)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2243)
PR2243.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Der Sternenozean
Titel: Die Mediale Schildwache
Untertitel: Im Land Keyzing – eine Legende offenbart sich
Autor: Frank Borsch
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Swen Papenbrock (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 13. August 2004
Hauptpersonen: Zephyda, Perry Rhodan, Rorkhete, Iant Letoxx
Handlungszeitraum: 1332 NGZ
Handlungsort: Baikhal Cain
Risszeichnung: Entdecker Typ II - SATURN-Klasse von Andreas Weiß
(Abbildung)
Kommentar: Anpassungsprobleme: Hyperfunk (II)
Glossar: Baikhal Cain; Handlungsrückblick / Baikhal Cain; Übersicht / Heiliger Berg / Land Keyzing / Vay Shessod
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörspiel »Sternenozean« Teil 18

Handlung

Nachdem die Motana mit ihrer Flotte aus 61 Bionischen Kreuzern die Kybb-Cranar aus dem System von Baikhal Cain vertrieben haben, stehen sie vor einem Flüchtlingsproblem.

In der Gewissheit, dass der Planet auf Dauer nicht zu halten ist, versuchen die Motana, die größtmögliche Zahl ihrer Artgenossen zu retten. Immer mehr Motana trauen sich aus ihren Verstecken in den Wäldern und machen sich auf den Weg zum Raumhafen von Baikhalis. Zephyda koordiniert die Evakuierung des Planeten, da in jeder Sekunde mit der Rückkehr einer verstärkten Kybbkrieger-Armee zu rechnen ist.

Während die Motana zum 6,7 Lichtjahre entfernten Ios-System gebracht werden sollen, will Perry Rhodan im Land Keyzing nach der Medialen Schildwache suchen. Nachdem er tagelang alleine wartet, bekommt er in seinen Träumen den Weg zur Station der Medialen Schildwache gewiesen. Nach über einem Monat wird Perry Rhodan dann auch real fündig; er entdeckt die Station der Schildwache und kann in sie eindringen. Allerdings findet er nur verlassene Räume vor, nur in die Zentrale kann er nicht vordringen, sie ist verschlossen. Bei einem weiteren nächtlichen Traumaufeinandertreffen befragt ihn die Schildwache, in der Sprache der Mächtigen, nach seiner Einstellung im Bezug auf die Hohen Mächte des Universums. Die Antwort lautet, dass Rhodan weder den Kosmokratenweg bevorzugt, noch den der Chaotarchen, er sei beiden Seiten zu nichts verpflichtet. Nach seiner Moral befragt, lautet die Antwort Rhodans:

»Ich sehe mich in der moralischen Tradition der alten Ritter der Tiefe, die niemals Macht um ihrer selbst willen anhäuften. Die halfen.«

Die Schildwache schien mit den Antworten zufrieden zu sein und verschwamm in Rhodans Traum.

Während Rhodan im Land Keyzing unterwegs ist, lässt Zephyda den Heiligen Berg sprengen und vernichtet damit das einzige bekannte Vorkommen von Schaumopal.

Als Rhodan zur Schildwachen-Station zurückkommt, ist auch das Zentralschott kein Hindernis mehr. Dort findet er die Mediale Schildwache, sie hat den Körperbau einer Frau, goldschimmernde Haut, Rhodan ist fasziniert. Die Schildwache ist in ein Stasisfeld gehüllt und scheinbar in ihren Träumen gefangen. Perry schafft es gerade, das Feld zu deaktivieren, als Alarm durch die Station gellt.

Die Kybb greifen an, Iant Letoxx mit seinen 1005 Schiffen. Zephyda schickt den Kreuzer GRÜNER MOND auf die Suche nach Perry und der Schildwache, während sie sich mit der SCHWERT und den anderen Bionischen Kreuzern der Kybbflotte zum Gefecht stellt. Zuerst sieht es nach einem leichten Sieg der Motana aus, doch dann ...

Kurz vor der Rückeroberung von Baikhal Cain kann Perry Rhodan sich und die Mediale Schildwache in Sicherheit bringen. Bei dieser Aktion löst ein Mechanimus der versteckten Station der Medialen Schildwache das Abschmelzen des Eises im Land Keyzing aus, doch die GRÜNER MOND rettet die beiden von der Oberfläche.

Etwa zur selben Zeit lässt Letoxx die K/Neutros einsetzen und stürzt dadurch die gesamte Motanaflotte ins Chaos, die Epha-Motana können unter dem Psi-Einfluss nicht mehr auf die Matrix zugreifen, die Bionischen Kreuzer werden flügellahm, die STURMWIND wird das erste Opfer der Kybb. Es folgen noch zwanzig weitere Bionische Kreuzer, doch die totale Vernichtung bleibt aus. Die Motana schaffen es, sich der Psi-Wellenfront ein wenig anzupassen und zu fliehen.

Innenillustration